Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Pfandbons als Spende für die Feuerwehr
Mecklenburg Grevesmühlen Pfandbons als Spende für die Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 07.09.2018
Heike Fraaß, Marktleiterin von Rewe in Grevesmühlen, steht mit Nico Voigt, Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen am Kasten beim Pfandautomaten. Kunden können ihre Pfandbons dort Spenden. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Grevesmühlen

Neben dem Pfandautomat im Rewe-Markt in Grevesmühlen (Landkreis Nordwestmecklenburg) hängt ein grüner Briefkasten, in den die Kunden ihren Pfandbon als Spende einwerfen können. Seit etwa drei Monaten werden so Spenden der Kunden für die Freiwillige Feuerwehr Grevesmühlen gesammelt.

„Es sind jetzt dreimal etwa 50 Euro zusammengekommen. Damit kann die Jugendfeuerwehr etwas unternehmen oder mit allen Eis essen“, sagt Nico Voigt, Gruppenführer der Feuerwehr. Er bedankt sich bei Marktleiterin Heike Fraaß aber vor allem bei den Kunden, die ihren Pfandbon nicht einlösen und das Geld spenden.

Heike Fraaß macht die Unterstützung mit dem Briefkasten gerne möglich. Mit einem Lichterfest am 5. Oktober wollen der Rewe-Markt und die Feuerwehr den beginnenden Herbst einläuten. Dann werden Feuerschalen auf dem Parkplatz aufgestellt, es gibt Bratwurst und heiße Getränke. „Wir zeigen dann unsere Fahrzeuge“, sagt Feuerwehrmann Nico Voigt.

Behnk Malte

Eine Abordnung von den Turks & Caicos Inseln (Tourismus-Direktor Ramon Andrews und sein Kollege Gordon Lightbourne) besuchte das Piraten-Theater in Grevesmühlen und verteilte Geschenke an die Theaterbesucher.

07.09.2018

In einem Gottesdienst verabschiedet sich die Kirchengemeinde Herrnburg (Nordwestmecklenburg) von Pastor Stephan Meyer.

07.09.2018

Maurinestädter empfangen am Sonntag den Ligakonkurrenten Polz. Der Sieg in der Liga gegen Cambs-Leezen hat die nötige Lockerheit zurückgebracht. 

07.09.2018
Anzeige