Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Pfandbons für die Feuerwehr
Mecklenburg Grevesmühlen Pfandbons für die Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.09.2018
Marktleiterin Heike Fraaß steht mit Nico Voigt von der Feuerwehr Grevesmühlen am Kasten beim Pfandautomaten. Quelle: Foto: Malte Behnk
Grevesmühlen

Die Brandnächte stecken den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen noch in den Knochen (siehe obenstehender Beitrag). Dennoch freuen sie sich über eine Geste des Rewe-Marktes in Grevesmühlen. Neben dem Pfandautomat hängt ein grüner Briefkasten, in den die Kunden ihren Pfandbon als Spende einwerfen können. Seit etwa drei Monaten werden so Spenden der Kunden für die Feuerwehr gesammelt. „Es sind jetzt dreimal etwa 50 Euro zusammengekommen. Damit kann die Jugendfeuerwehr etwas unternehmen“, sagt Gruppenführer Nico Voigt. Er bedankt sich bei Marktleiterin Heike Fraaß und vor allem bei den Kunden, die ihren Pfandbon spenden. „Es sind meistens kleine Beträge, die sich summieren“, so Voigt.

Heike Fraaß macht die Unterstützung mit dem Briefkasten gerne möglich. „Wir entleeren ihn regelmäßig, lösen das Geld ein und überweisen es an die Feuerwehr“, sagt sie. Mit einem Lichterfest am 5. Oktober wollen Rewe und die Feuerwehr den beginnenden Herbst einläuten. „Dann werden Feuerschalen auf dem Parkplatz aufgestellt, es gibt Bratwurst und heiße Getränke“, sagt Heike Fraaß mit dem Hinweis auf die Öffnungszeit bis 22 Uhr.

mab

Etwa 800 Besucher fanden am Sonnabend den Weg zum Gymnasium „Am Tannenberg“, in und an dem das traditionelle Hoffest der Kreismusikschule „Carl Orff“ Nordwestmecklenburg stattfand.

11.09.2018

Klützer Ortsteil Oberhof ist zum fünften Mal Austragungsort / 40 Sportler treten auf Cross-Skates an

11.09.2018

Handwerker erneuern in Schlagsdorf den Glockenstuhl und verbessern die Stabilität des Kirchturms

11.09.2018