Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Picknick mit Musik und Zaubereinlagen
Mecklenburg Grevesmühlen Picknick mit Musik und Zaubereinlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:40 12.06.2017
André Rühmling (l.) und Per Ole Albrecht von der Lübecker Band „Lick Inc“ spielten Rock- und Pop-Klassiker. FOTOS (4): DIRK HOFFMANN
Selmsdorf

In Feierlaune und Partystimmung präsentierten sich am Sonnabend viele Selmsdorfer und ihre Gäste. Etwa 250 Besucher kamen zum 2. Kulturpicknick mit Musik in den Dorfpark.

In Feierlaune und Partystimmung präsentierten sich viele Selmsdorfer und ihre Gäste. Etwa 250 Besucher kamen zum 2. Kulturpicknick mit Musik in den Dorfpark. Ortsführungen und Schnitzeljagd bildeten den Auftakt zu einer Party mit Popklassikern und Zaubereinlagen.

Die große Party begann schon am frühen Nachmittag mit einer Führung durch den Ort. Bürgermeister Marcus Kreft (SPD) führte zusammen mit Werner Möller die Teilnehmer zu mehreren markanten Punkten Selmsdorfs, zeigte ihnen unter anderem das Gemeindehaus, die Kirche, das Pfarrwitwenhaus und das Haus von Peter Möller, dem Gründer der Freiwilligen Feuerwehr. Außerdem führte der Weg sie zu den Bäckereien Callies, Robrahn und Kleinfeld sowie dem Sägewerk Möller. Die Teilnehmer der Ortsführung zeigten sich sehr interessiert, wie Kreft gegenüber der OSTSEE–ZEITUNG erklärte. Auch mit der Resonanz war er zufrieden. Denn etwa 20 Frauen und Männer nahmen die Gelegenheit wahr, an diesem informativen Rundgang teilzunehmen.

Und während das Gemeindeoberhaupt den Erwachsenen interessante Fakten über Selmsdorf vermittelte, konnten die Kinder an einer nicht weniger spannenden Schnitzeljagd teilnehmen. Anett Kofeldt, Vorsitzende des Fördervereins der Schule, und Gabriela Streckert, Vorsitzende des Kulturausschusses, gingen mit dem Nachwuchs nicht nur quer durch Selmsdorf. Sie hatten auch einige Spiele vorbereitet und luden außerdem zu einem Quiz mit Preisen ein. Den Kindern gefiel es, sie hatten eine Menge Spaß daran.

Ortsführungen und Schnitzeljagd waren indes nur der Auftakt zu einer rauschenden Party. Gleich zu den ersten Klängen der Lübecker Band „Lick Inc“ kam das Publikum in Stimmung. Der Funke sprang schnell über, als die Musiker André Rühmling und Per Ole Albrecht Rock- und Pop-Klassiker der 1950er bis 1990er Jahre spielten. Das Duo aus der Hansestadt war zum ersten Mal dabei und sehr gespannt auf das, was sie hier erwarten würde.

„Ich komme immer gerne nach Selmsdorf“, meinte der ebenfalls aus Lübeck stammende Mimi Wohlleben. Zusammen mit Heiko Schulz trat er als Duo „BOB Schulz“ (Band ohne Bass) auf. Beide boten dem Publikum selbst komponierten Jazz-Pop mit deutschen Texten dar, was sehr gut ankam. Es gab viel Applaus.

Auch der Rostocker Liedermacher Lukas Rauchstein traf mit seinem Auftritt am Piano den Nerv der Besucher. Gleiches galt für das Hamburger Trio Bella Krux mit selbst komponierten Liedern und den Lübecker Zauberer Chris Brandes.

„Ich hoffe, dass für jeden etwas dabei ist“, so Mimi Wohlleben unmittelbar vor dem Auftritt der ersten Band. Denn er begleitete nicht nur im Duo „BOB Schulz“ den Sänger und Pianisten Heiko Schulz auf dem Schlagzeug. In Abstimmung mit dem Bürgermeister Marcus Kreft stellte er gleichzeitig das Programm für den Abend zusammen. Mimi Wohlleben gelang es, Kreft und die anderen Besucher auf eine besondere Art und Weise zu überraschen. Als Geschenk zum 725-jährige Jubiläum stellte er sein selbst komponiertes Selmsdorf-Lied vor. Wohlleben will dazu auch eine CD herausgeben und diese beim Dorffest vorstellen. Die Einnahmen sollen einem karitativen Zweck zugute kommen.

Gut gelaunt zeigten sich neben den Akteuren auf der Bühne und dem Publikum auch Vertreter der Vereine, die zum Gelingen des Kulturpicknicks beitrugen. „Wir machen es gerne“, meinte Torsten Gehlken (49), Vorsitzender des Selmsdorfer Anglervereins, der zusammen mit anderen Vereinsmitgliedern einige Fischdelikatessen wie Matjes und Bismarckhering im Brötchen verkaufte. Für die Dorfgemeinschaft sei so eine Veranstaltung schön. Das fanden auch die Frauen und Männer des FC Selmsdorf, die Waffeln, Brezeln, Bratwurst und andere Leckereien anboten.

Apropos Leckereien: Die Zuckerwatte, die SPD-Kassenwart Jan-Christer Schorch verteilte, war bei den Kindern der Renner. Davon konnten sie nicht genug kriegen. „Ich finde aber auch die gesamte Veranstaltung schön“, meinte die elfjährige Rina Kofeldt, als sie gerade die Zuckerwatte entgegennahm.

„Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung. Ich freue mich sehr und denke, dass alle Besucher, Kinder und Künstler hier ihre Freude hatten. Genauso muss das sein“, zog Bürgermeister Marcus Kreft ein positives Fazit dieser Veranstaltung, die nach jetzigem Stand im kommenden Jahr eine Fortsetzung finden wird. Es spricht jedenfalls nichts dagegen.

Dirk Hoffmann

Gut 500 Besucher waren beim Kindertagsfest in Schönberg dabei

12.06.2017

Andreas Horn ist neuer Chef des nur noch 136 Mitglieder zählenden Vereins

12.06.2017

Der dreifache Landesmeister im Poetry Slam Diego Hagen nimmt aktuelle Themen satirisch in den Fokus. Diese Woche: der Fidget-Spinner-Trend, die Ziele der Grünen und ein Diebstahl mit üblen Folgen

03.09.2017