Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Piraten auf Kleindarsteller-Suche

Grevesmühlen Piraten auf Kleindarsteller-Suche

Am Sonnabend hat das Open Air Theater in Grevesmühlen zum Casting geladen

Voriger Artikel
Neue Chronik für Schwansee
Nächster Artikel
70 Jahre unzertrennlich

Ich war in Tatort, Soko Wismar und Polizeiruf dabei.Martin Torke (57)

Grevesmühlen. Seite an Seite mit Capt‘n Flint kämpfen – diesen Wunsch können sich auch dieses Jahr wieder einige Hobby-Darsteller erfüllen. Das Piraten Open Air Theater in Grevesmühlen hat am Sonnabend zum Kleindarsteller- Casting geladen. Intendant Peter Venzmer und Regisseur Benjamin Kernen suchten insgesamt acht Personen, die während des Sommers kleinere Rollen im diesjährigen Stück „Exekution in Cartagena“ übernehmen. „Wir sind in diesem Jahr 56 Leute auf der Bühne. Den größten Teil haben wir schon zusammen“, erklärte Venzmer. Im Casting waren noch sechs Männer- und zwei Frauenrollen zu vergeben. Auch Servicekräfte für den Marktplatz wurden gesucht.

OZ-Bild

Am Sonnabend hat das Open Air Theater in Grevesmühlen zum Casting geladen

Zur Bildergalerie

Der erste Kandidat, der sich als Kleindarsteller vorstellte, war gleich eine imposante Erscheinung. „Du gibst einen guten spanischen Soldaten ab“, war die spontane Reaktion des Intendanten auf Patrick Bietke. Der 39-Jährige aus Retgendorf bei Wismar ist ein ganzer Kerl. Mit seiner Physis machte er sofort Eindruck bei den Verantwortlichen. Das sei kein unwichtiger Aspekt für die Arbeit im Open Air Theater, wie Venzmer betonte. Denn die körperliche Anstrengung auf der etwa 100 Meter breiten, sandigen Bühne sei nicht zu unterschätzen. „Du brauchst kein Fitness-Studio“, scherzte Venzmer.

Regisseur Benjamin Kernen warnte die Bewerber dennoch immer wieder vor der Belastung, die das Engagement bei den Grevesmühlener Piraten mit sich bringt. Ab Mitte Mai komme mit Foto-Terminen und Proben viel Arbeit auf die Kleindarsteller zu. Vom 23. Juni bis zum 2. September sind dann sechs Vorstellungen pro Woche zu absolvieren. „Wer sich für die Bühne entscheidet, muss dann auch da sein.

Es gibt absolut keine Ausreden“, betonte Kernen.

Abschreckende Wirkung hatte das auf Patrick Bietke nicht. „Wenn ich etwas mache, dann richtig“, merkte er an. Er kenne hohe Belastungen, denn der Familienvater habe neben seinem Job als Informatik-, Wirtschafts- und Sozialkundelehrer auch ein BWL-Studium abgeschlossen. „Nun habe ich etwas Zeit, und Piraten waren schon immer mein Ding“, sagte der Pädagoge, dessen einzige Bühnenerfahrungen aus der Kindheit stammen. „Ich war damals im Schultheater“, erzählte Bietke. Probleme mit Lampenfieber habe er nicht: „Dann könnte ich auch nicht Lehrer sein. Ich stehe ständig vor 20 bis 30 Jugendlichen und unterrichte.“

Auf eine Menge Routine kann Martin Torke zurückgreifen. Der 57-Jährige hat bereits in mehreren TV-Krimiserien als Kleindarsteller mitgewirkt. „Tatort, Soko Wismar, Polizeiruf“, zählte er bei seinem Castinggespräch auf. Auch bei den Karl May-Festspielen in Bad Segeberg stand er mehrfach auf der Bühne. Momentan ist er am Thalia Theater in Hamburg aktiv. Auch bei Torke hatte Intendant Peter Venzmer sofort genaue Vorstellungen: „Seemann, Hafenarbeiter oder auch spanischer Soldat“, zählte er auf. Einzig die Tatsache, dass der Kandidat aus Uelzen (Niedersachsen) kommt, sorgte wegen des Anreiseweges zunächst für Bedenken. „Das ist gar kein Problem. Ich habe ein Wohnmobil und toure damit durch die Gegend“, beruhigte Torke die Verantwortlichen.

Auf Erfahrung greift das Piraten Open Air Theater gern zurück. „Es ist aber auch ohne möglich, wenn der- oder diejenige Engagement und Einsatz mitbringt und für eine Rolle passt“, erklärte Benjamin Kernen. Er bekräftigte die Bedeutung der Kleindarsteller. „Jeder kommt bei uns vor und trägt seinen Teil zum Funktionieren bei. Es greift alles wie bei Zahnrädern ineinander.“ Zudem sei jeder Mitwirkende Teil von etwas Einzigartigem. „Der Sommer bei den Piraten kann eine sehr geile Zeit sein“, so Kernen.

Daran will auch Theresia Bollmann teilhaben. Die 16-jährige Schülerin aus Klütz stellte sich am Sonnabend ebenfalls vor. Angst vor der Belastung oder vor der Kulisse von bis zu 1500 Zuschauern habe sie nicht. „Ich würde gern eine neue Erfahrung machen und selbst einmal auf der Bühne stehen“, sagte sie. Deshalb hofft sie wie alle anderen Bewerber darauf, innerhalb der nächsten zwei Wochen Post von den Piraten zu bekommen – mit einer positiven Antwort.

Daniel Heidmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kreuztragungs-Szene im Doberaner Münster. Diese Figurengruppe entstand wahrscheinlich um 1360.

Osterbetrachtung von Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.