Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Piraten spenden 2360 Euro an Lidahilfe
Mecklenburg Grevesmühlen Piraten spenden 2360 Euro an Lidahilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.08.2017

Grevesmühlen. Trotz des abgesagten Benefiz-Konzerts konnte Peter Venzmer (M.), Intendant des Piraten-Open-Airs, eine Spende in Höhe von 2360 Euro an Ekkehard Giewald (l.) und Norbert Koch von der Lidahilfe Grevesmühlen – die sich in Weißrussland engagiert – übergeben. „Während eines kleinen, spontanen Privatkonzerts auf unserem Gelände kamen 750 Euro an Eintrittsgeldern zusammen“, sagte Venzmer. Auch das Ensemble des Theaters habe 460 Euro gespendet und Künstler wie Squeezebox-Teddy und Dagmar Frederic beteiligten sich ebenfalls. Zu den Spendern zählt auch Nordwestmecklenburgs Landrätin Kerstin Weiss (SPD). Norbert Koch und Ekkehard Giewald von der Lidahilfe bedankten sich für das Geld und versprachen nach Saisonende einen weißrussischen Grillabend für das gesamte Ensemble „mit Schaschlik und Wodka“. FOTO: ANNETT MEINKE

OZ

Regisseur und Hauptdarsteller Benjamin Kernen über das abgesagte Benefizkonzert

12.08.2017

Mitarbeiter aus dem Werk Grevesmühlen klagen gegen Prettl / Zahlen sollen auf den Tisch

12.08.2017
Grevesmühlen Das Lager Questin: Herbert Klimt verließ als Elfjähriger seine Heimat im Sudetenland - „Wir wurden schon schief angeguckt“

Ein Großteil der Menschen in der Region hat seine Wurzeln in den ehemaligen deutschen Gebieten. Dazu gehören auch Herbert Klimt und seine Frau Hilda. Ihre Familien wurden Ende 1945 aus dem heutigen Tschechien vertrieben.

12.08.2017
Anzeige