Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Piraten wählen ihren Direktkandidaten
Mecklenburg Grevesmühlen Piraten wählen ihren Direktkandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:39 25.03.2013

Die Mitglieder der Piratenpartei im Kreisverband Westmecklenburg zusammen haben den Direktkandidaten für den Wahlkreis 12 (Schwerin — Ludwigslust-Parchim I — Nordwestmecklenburg I) für die Bundestagswahl im September gewählt.

Gewonnen hat die Wahl Karsten Jagau aus Schwerin. Der Schweriner Pflegelehrer berichtete im Vorfeld aus seiner Erfahrung als Ortsbeirat in der Schweriner Altstadt. Die durch Bundesentscheidungen trockengelegte kommunale Finanzausstattung wieder auf ein vernünftiges Niveau zu bringen, war sein zentrales Anliegen. Demokratie lebe von unten, betonte er. Dort müsse Geld vorhanden sein, damit lebendige Strukturen mit möglichst viel Bürgerbeteiligung entstehen und erhalten blieben. Als zweiten großen Bereich stellte Jagau die Probleme des demographischen Wandels anhand der Situation in der Pflege dar. „Ohne Aufwertung der Pflegeberufe können wir die kommenden Probleme nicht meistern.“ Als zweiter Kandidaten hatte sich der Ingenieur Heiko Böhringer aus Ludwigslust beworben. Er zeigte verschiedene Wege auf, wie durch staatliche Förderung eine positive wirtschaftliche Entwicklung initiiert werden könne.

In der Fragerunde haben beide Kandidaten fachkundig zu bundespolitischen Themen wie Militäreinsätzen, der Staats- und Finanzkrise und vielen anderen Stellung genommen.

Heute treffen sich die Piraten um 19.30 Uhr wie an jedem dritten Montag im Monat wieder im Säulencafé am Marktplatz in Schwerin.

OZ

Gemeinsam mit Teamkollegen Christoph Möller hatte sich Motorsportler Björn Feldt vom MC Grevesmühlen am Sonnabend auf den Weg zum zweiten DM-Enduro-Lauf in Dahlen in Sachsen aufgemacht.

25.03.2013

Die Witterung fordert das nächste Opfer: Sonnabend musste ein Tankwagen bei Damshagen geborgen werden.

25.03.2013

Der Winter der letzten Tage und Wochen hat den Fußballern und vor allem den Verantwortlichen für die Spielpläne gehörig Kopfschmerzen bereiter und den Spielpläne durcheinander gewirbelt.

25.03.2013
Anzeige