Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Dassow wählt neue Vize-Bürgermeisterin
Mecklenburg Grevesmühlen Dassow wählt neue Vize-Bürgermeisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.07.2016

Die Stadt Dassow hat eine neue erste stellvertretende Bürgermeisterin. Während ihrer Sitzung wählten die Stadtvertreter Annett Pahl (48, SPD) als Nachfolgerin von Annerose Viehstaedt (SPD). „Ich habe mit meinem Arbeitgeber darüber gesprochen und werde die Stunden reduzieren, um mich noch mehr dem Ehrenamt zu widmen“, sagte die Diplom-Landschaftsplanerin. Pahl ist Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Stepenitz-Maurine, sitzt seit Juni 2014 für die Sozialdemokraten in der Stadtvertretung und ist aus Sicht des SPD-Fraktionsvorsitzenden Gerd Matzke eine gute Wahl.

Er appellierte vor der Abstimmung an die Stadtvertreter, der neuen ersten Stellvertreterin den Start so angenehm wie möglich zu machen.

Elf Abgeordnete hoben ihre Hand für die 48-Jährige. Heinz-Dieter Priewe (WGO - Wählergemeinschaft Ostseestrand) stimmte gegen die neue amtierende Bürgermeisterin. Maik Oldenburg (WGO) enthielt sich der Stimme. „Ich habe nichts gegen die Person“, sagte Priewe. „Als Fraktionsvorsitzender der WGO bin ich aber enttäuscht darüber, dass sich die SPD das Amt aneignet, ohne vorher mit uns darüber zu sprechen.“ Stimmt nicht, widerspricht Gerd Matzke. „Die Fraktionsvorsitzenden und Mitglieder des Hauptausschusses sind über den Vorschlag zeitig informiert worden. Herr Priewe hat von dem Vorschlag zum Beispiel nur einen Tag nach der Nominierung von Frau Pahl erfahren.“ Mit acht von 15 Sitzen in der Stadtvertretung ist die SPD stärkste Fraktion und hat damit nach Angaben von Gerd Matzke auch das Vorschlagsrecht für den Posten des ersten stellvertretenden Bürgermeister.

Annett Pahl ist Nachfolgerin von Annerose Viehstaedt. Die 57-Jährige hatte die Amtsgeschäfte im April von Bürgermeister Jörg Ploen übernommen, der schwer erkrankt ist. Mitte Juni bat Viehstaedt in einem Schreiben um die Entlassung ihres Ehrenbeamtenverhältnisses als Stellvertreterin. „Durch die schwere Erkrankung des Bürgermeisters muss ich seine Aufgaben vollumfänglich wahrnehmen“, so ihre Begründung. „Ein Ende dieser Vertretung ist leider nicht abzusehen“, bedauert Viehstaedt, die berufliche und gesundheitliche Gründe für ihren Rücktritt nennt. „Bei der Größe der Stadt mit fast 5

000 Einwohnern ist das eine sehr umfassende Aufgabe, die ich neben meinem Hauptamt als Fachdienstleiterin Personal und Organisation beim Landkreis Nordwestmecklenburg nicht bewältigen kann, ohne selbst Schaden an meiner Gesundheit zu erleiden. Ich bin ja keine 35 mehr.“ Sie wolle die Arbeit deshalb fortan in jüngere Hände übergeben.

Annerose Viehstaedt ist SPD-Politikerin der ersten Stunde in Dassow. Im Jahr 1993 hatte sie zusammen mit Jörg Ploen und der ehemaligen Bürgermeisterin und jetzigen Landrätin, Kerstin Weiss, die SPD in der Kleinstadt gegründet.

Die Wahl der ersten Stellvertreterin wurde nach dem Rücktritt von Viehstaedt auch notwendig, weil bei Verträgen für die Stadt Dassow immer zwei Ehrenbeamte unterschreiben müssen. Neben der zweiten stellvertretenden Bürgermeisterin Anne Brauer, die ebenfalls der SPD-Fraktion angehört, ist das ab sofort also Annett Pahl.

Steffen Oldörp

Mehr zum Thema

Barther Stadtverwaltung ließ die Bahn einlagern / Stadtvertreter fordern den Aufbau

19.07.2016

Neuer Amtsvorsteher will Zusammenarbeit mit Bürgermeistern und Verwaltung verbessern

19.07.2016

Am ersten August tritt die Verwaltungsfachfrau ihren Dienst im Rathaus an / Zuerst will sie das Vertrauen ihrer Mitarbeiter gewinnen / Turnhalle soll pünktlich fertig werden

19.07.2016

Am Wochenende lädt der Ford-Club Ostsee-Haie zur Beach-Party am Strand von Boiensdorf. „In diesem Jahr haben wir einen neuen Rekord“, erzählt Silvio Jacob, Vorstand des Vereins.

22.07.2016

Am Mittwochabend kam es in Schönberg sowie zwischen Klütz und Boltenhagen zu Auffahrunfällen.

22.07.2016

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hat ihre Rettungsschwimmer am Strandbad am Großen Wariner See abgezogen.

22.07.2016
Anzeige