Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Entscheidung zur Tressower Flüchtlingsunterkunft vertagt

Bobitz/Tressow Entscheidung zur Tressower Flüchtlingsunterkunft vertagt

Die Bobitzer Gemeindevertreter haben weiteren Informationsbedarf / Der Eigentümer stellt trotzdem einen Bauantrag

Voriger Artikel
Verjüngungskur für alte Sporthalle
Nächster Artikel
2,4 Millionen Euro für die Feuerwehren

Einen Beschluss zur alten Gärtnerei in Tressow wollen die Bobitzer Gemeindevertreter im Mai fassen.

Quelle: Peter Täufel

Bobitz/Tressow. Das Vorhaben, in der alten Gärtnerei im Bobitzer Ortsteil Tressow eine Notunterkunft für anerkannte Asylbewerber einzurichten (die OZ berichtete), hat einen Dämpfer erhalten. Die Gemeindevertreter haben die Entscheidung über den Antrag des Eigentümers DOT–KOM (das Kürzel steht für Demokratie, Teilhabe, Kommunikation) aufgeschoben.

Auf Antrag der Bürgermeisterin wurde der Beschluss in der jüngsten Gemeindevertretersitzung wieder von der Tagesordnung genommen. „Wir haben nach der Einwohnerversammlung am 7. März und dem Artikel in der OZ zwei Tage später von den Bürgern so viele Reaktionen und auch neue Informationen erhalten, dass wir uns derzeit noch nicht in der Lage sehen, darüber zu entscheiden“, sagte Stefanie Uth (ptl.). Sie habe immer betont, dass die Gemeindevertreter nichts über die Köpfe der Einwohner hinweg entscheiden werden. Nun wollen sich die Kommunalpolitiker einen weiteren Einblick verschaffen, so die Bürgermeisterin. Die endgültige Entscheidung werde in der Gemeindevertretersitzung am 9. Mai getroffen. Das stellt das gesamte Projekt infrage.

Nach Auskunft von Michael E. Deppe, Vorstandsmitglied von DOT–KOM, läuft die Frist zur Beantragung von Fördermitteln beim Bund und Paritätischen Wohlfahrtsverband am 31. März ab. „Ich bin sehr enttäuscht über die jetzige Entwicklung. Nicht nur, dass die Entscheidung über die Nutzungsänderung vertagt wurde. Auch das Bauamt will jetzt auf einmal deutlich mehr Unterlagen über Sicherheitsaspekte und Brandschutz haben. Vorher hieß es noch, dass das über ein vereinfachtes Verfahren laufen kann“, sagte er. Und nicht nur die Fördermittelfrist läuft Ende März ab: Die derzeit von dem Verein in der Jugendscheune des Schullandheims Neukloster betriebene Notunterkunft für Flüchtlinge muss bis 1. April geräumt sein. „Von da an werden wir dieses Angebot nicht mehr bereitstellen können“, so Deppe. Trotzdem wolle er den Bau- und auch den Förderantrag stellen. Parallel wolle er Kontakt mit der Arbeitsagentur und dem Jobcenter aufnehmen, um das langfristige Vorhaben, in der alten Gärtnerei wieder eine Ausbildungsstätte zu etablieren, voranzutreiben.

Nachfolger des VFBJ

DOT–KOM, deren prominenteste Vorstandsmitglieder Birgit und Horst Lohmeyer aus Jamel sind, ist der Nachfolger des VFBJ Tressow e. V., dem die alte Gärtnerei seit 1991 gehört und der dort eine Ausbildungsstätte für sozial benachteiligte Jugendliche zum Landschaftsgärtner betrieb.

Jetzt will der Verein dort das Projekt Kulturgärtnerei, ein offenes Wohn- und Kulturprogramm für die aktive Integration von Geflüchteten im ländlichen Raum, etablieren.

Zunächst besteht der Plan, es zu einer Notunterkunft für anerkannte Asylbewerber umzubauen. Hintergrund ist, dass Flüchtlinge, die den Status „Anerkannter Asylbewerber“

bekommen haben, unverzüglich die zentralen Flüchtlingsunterkünfte verlassen und sich eine eigene Wohnung suchen müssen. Auf die Schnelle ist das kaum möglich. Damit sie nicht auf einmal obdachlos sind, braucht es kurzfristige Notunterkünfte. Langfristig soll dort dann wieder eine Ausbildungsstätte entstehen, möglichst für Deutsche und ausländische Mitbürger, so das Vorhaben.

Von Peter Täufel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.