Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlinge warten auf Papiere

Grevesmühlen Flüchtlinge warten auf Papiere

Auf der vergangenen Sozialauschusssitzung des Kreistages Nordwestmecklenburg diskutierten die Ausschussmitglieder über die Verfahrenslänge bis zum Erhalt eines Aufenthaltitels für anerkannte Flüchtlinge

Voriger Artikel
Grevesmühlens neuer Bürgermeister hat heute seinen ersten Arbeitstag
Nächster Artikel
Feuerwehr in Gägelow sitzt auf dem Trockenen

Der Sozialausschuss des Kreistages Nordwestmecklenburg tagte in dieser Woche zum letzten Mal in diesem Jahr. Einen großen Teil der Sitzung beanspruchte das Thema Flucht und Asyl.

Quelle: Annett Meinke

Grevesmühlen. Auf der für dieses Jahr letzten Sitzung des Kreistags-Sozialausschusses kritisierte Ausschussmitglied Tino Schwarzrock (Grüne) den anwesenden 1. Stellvertreter der Landrätin, Mathias Diederich scharf. Dabei ging es um die Dauer der Ausstellung eines Aufenthaltstitels für anerkannte Flüchtlinge - im Durchschnitt sechs Monate. „Das ist einfach zu lang, woanders geht das erheblich schneller“, so Schwarzrock. Er berichtete von Schwierigkeiten, die viele anerkannte Flüchtlinge aufgrund der Länge des Verfahrens zum Erlangen eines Elektronischen Aufenthaltstitels (EAT) hätten.

Ein EAT hat denselben Charakter wie ein Personalausweis – und sieht auch so aus. Er kann von Flüchtlingen in dem Moment beantragt werden, in dem sie anerkannte Flüchtlinge sind.  Bis zum Erhalt des Ausweises wird den Flüchtlingen ein Papier von der Ausländerbehörde in Wismar ausgestellt, mit dem sie sich ausweisen und ihre Angelegenheiten klären können – zum Beispiel auf Wohnungssuche gehen. „Dieses weiße Papier hat nicht genügend Akzeptanz“, so Schwarzrock weiter . „Es findet vielleicht Anerkennung bei Behörden und einigen kommunalen Wohnungsunternehmen, aber sehr oft wird es nicht anerkannt.“ 

Circa 550 anerkannte Asylanten sollen sich derzeit in Nordwestmecklenburg befinden. Was diese Zahl angeht, sagte Ina Schwaß von der Ausländerbehörde in Wismar: „Dazu muss man wissen, sie kann sich täglich verändern. Durch neue Zuweisungen oder Umzüge.“

Annett Meinke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Pasewalk
Das Landratsamt in der Feldstraße: Die Kreisverwaltung hat nun Planungssicherheit für 2017.

Die Kreisumlage wird im Landkreis Vorpommern-Greifswald bei 47 Prozent belassen.

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist