Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Hier macht das vereinte Europa Schule
Mecklenburg Grevesmühlen Hier macht das vereinte Europa Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 20.06.2017
Meine Gastfamilie ist sehr freundlich und engagiert.Davis Laursons (15) Schüler aus Grobina

Über 800 Kilometer liegen zwischen Dassow in Mecklenburg und Grobina in Lettland. Junge Einwohner der beiden Städte kommen sich in diesen Tagen trotzdem nahe

Schüler und Lehrer aus Lettland besuchen Dassow / Sie beleben eine 15 Jahre alte Partnerschaft neu

– dank einer Schulpartnerschaft, die sie nun neu beleben. Davis Laursons gefällt’s. Der 15-Jährige, der in Grobina zur Schule geht, lobt: „Es ist sehr gut hier.“ Seine Gastfamilie sei sehr freundlich und engagiert. Das Programm der Austauschtage sei interessant, sagt Davis Laursons.

Das findet auch die Deutschlehrerin Inga Kazimira-Brudere. Sie sagt: „Die Tage hier in Dassow sind sehr erlebnisreich.“ Die zehn Jugendlichen würden den Alltag erleben und Familien kennenlernen. Der Aufenthalt sei aber auch wichtig für das Erlernen der deutschen Sprache. Das unterstreicht Inga Kazimira-Bruderes Kollegin Agita Kugulina. Sie erklärt: „Hier können die Schüler anwenden, was sie in der Schule gelernt haben.“ Auch motiviere ein Austausch wie dieser dazu, Deutsch zu wählen. Es steht in Schulen in Lettland als zweite Fremdsprache in Konkurrenz zu Russisch, das in dem Land, das seit 2004 zur Europäischen Union gehört, häufig gesprochen wird.

„Es ist wichtig, andere Länder und Kulturen kennenzulernen“, sagt Ivonne Pätzel, die in Dassow als Lehrerin für Englisch und Sozialkunde arbeitet. Im Herbst vorigen Jahres waren Ivonne Pätzel und die amtierende Bürgermeisterin Annett Pahl zusammen mit den Stadtvertreterinnen Monika Döbler und Kerstin Michael in Grobina. Erste Kontakte knüpften Einwohner der etwa gleich großen Städte vor 15

Jahren. Es folgten zahlreiche Besuche von Jugendlichen und Erwachsenen in beide Richtungen, Freundschaften entstanden, Kulturgruppen aus Grobina traten in Dassow auf. Dann wurde es ruhiger in der Städte- und Schulpartnerschaft. Nun gewinnt sie neu an Fahrt.

„Die lettischen Schüler sind in Gastfamilien untergebracht“, erläutert Ivonne Pätzel. Die Jugendlichen aus Grobina leben eine Woche hier, nehmen am Unterricht teil, treiben mit gleichaltrigen Schülern aus Dassow Sport, vergnügen sich mit ihnen auf einer Disko, essen gemeinsam. Heute fahren sie nach Schwerin, besichtigen die Stadt und den Landtag.

Dassow kennengelernt haben sie auch bei einer Stadtrallye in Zusammenarbeit von Schule und Heimat- und Tourismusverein. Einheimische Schüler und Lehrer begleiteten die Gäste auf dem Weg durch den Ort, halfen beim Lösen von 26 Aufgaben. Gemeinsam besuchten sie die Altenteilerkate, die Kirche, den Tigerpark. Das Unternehmen Euroimmun lud sie zur Werksbesichtigung ein.

Mit vielen Eindrücken fliegen die Jugendlichen aus Grobina morgen zurück nach Lettland. Ein Gegenbesuch von Dassower Schülern und Lehrern ist bereits geplant.

Jürgen Lenz

Mehr zum Thema

Das Gremium soll die Stadtvertreter zunächst vor allem bei der Einführung der Kurtaxe beraten / Christdemokraten sind gespalten

15.06.2017

Vereine können Gebäude nutzen / Binz investiert in seine Einrichtungen

15.06.2017

120 Gäste erleben Podiumsdiskussion im Ernst-Barlach-Gymnasium

17.06.2017
Grevesmühlen Stadtfest Grevesmühlen 2017 Leser-Impressionen - Grevesmühlen ist bunt

Tausende begeisterte Besucher, ein Premierenfeuerwerk, bestes Sommerwetter und jede Menge Impressionen – das ist das Stadtfest 2017 in Grevesmühlen.

20.06.2017

Besucher und Teilnehmer beschweren sich über Strafzettel auf Sky-Parkplatz / Vertriebsleiter kritisiert Stadtverwaltung

20.06.2017

Die Nikolaikirche soll in den Sommermonaten wieder für einige Stunden am Tag offen sein. In den vergangenen Jahren besuchten viele Touristen diese Kirche.

20.06.2017
Anzeige