Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Zu wenig Hortplätze: Jetzt wird der Kindergarten umgebaut

Stadtvertretung in Grevesmühlen: Gremium tagte am Montag im Rathaussaal Zu wenig Hortplätze: Jetzt wird der Kindergarten umgebaut

Haus III der Kita „Am Lustgarten“ wird neu strukturiert / Weitere Schüler kommen in Klassenräumen der Ploggenseeschule unter / Parkplatzsituation diskutiert

Grevesmühlen. Zunächst die gute Nachricht: Die Betreuung der zukünftigen Erstklässler in Grevesmühlen scheint vorerst gesichert. Vorrangig die in diesem Jahr gegründete Arbeitsgemeinschaft „Schulentwicklung“, die sich aus Vertretern der Stadt, der Schulen und Eltern zusammensetzt, beschäftigte sich mit dem Mangel an Hortplätzen und suchte fieberhaft nach einer Übergangslösung. Die sei mit einer Umstrukturierung in der Kita „Am Lustgarten“ gefunden, informierte Bauamtsleiter Lars Prahler am Montagabend auf der Stadtvertretersitzung. 44 Erstklässler werden im Haus III (ehemalige Bibliothek) untergebracht. Träger ist die Stadt. Weitere 44 Kinder werden in Klassenräumen der Grundschule „Am Ploggensee“ betreut. Entsprechende Umbaumaßnahmen wird es in den Sommerferien geben. Zum Träger wollte sich Lars Prahler noch nicht äußern.

Die schlechte Nachricht: Um die 44 Hortplätze in der Kita „Am Lustgarten“ neu zu schaffen, werden 17 Kindergartenplätze abgebaut. „Es handelt sich um eine Übergangslösung“, betonte Prahler.

In diesem Zusammenhang wurde noch einmal die Parksituation insbesondere vor der Kita diskutiert. „Es ist zwingend erforderlich, dass gehandelt wird“, erklärte Stefan Baetke (SPD). „Gerade zu den Stoßzeiten herrscht dort ein hohes Verkehrsaufkommen.“ Mit einem gemeinsamen Antrag der SPD- und der CDU-Fraktion wird die Stadtverwaltung beauftragt, realisierbare Lösungen an den Kitas zu finden.

Das soll sowohl für die Einrichtung am Lustgarten gelten, als auch für die in Trägerschaft befindlichen Tagesstätten im Stadtgebiet, hieß es. Für Letztgenannte soll eine Mitwirkungspflicht eingeräumt werden. Die beiden Fraktionen hoffen auf eine Antwort der Verwaltung vor der Sommerpause.

In Brandschutz investiert

Erhebliche Aufwendungen habe die Stadt in der Vergangenheit im Zusammenhang mit dem Brandschutz in öffentlichen Schulgebäuden gehabt, erläuterte Grevesmühlens Bürgermeister Jürgen Ditz (parteilos) und reagierte damit auf die Kritik von Simone Oldenburg (Die Linke). In der Kreistagssitzung am vergangenen Donnerstag merkte sie an, dass im Landkreis die Fristen zur Durchführung von Brandverhütungsschauen in 39 Schulen nicht eingehalten worden seien und verwies auf ein Schreiben an die Landesregierung, in dem auch die beiden Grundschulen in Grevesmühlen aufgeführt waren. „Wir kommen unserer Verantwortung als Schulträger nach“, betonte Jürgen Ditz. Die Brandschutzmaßnahmen an der Grundschule „Fritz Reuter“ seien abgeschlossen, auch an der Grundschule „Am Ploggensee“ sei nachgebessert worden. Nachholebedarf herrscht noch an der Regionalen Schule „Am Wasserturm“. So müssen Rauchschutztüren ausgewechselt und für sechs Klassenräume ein zweiter Rettungsweg geschaffen werden.

Von Jana Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
TESSIN
Susanne Dräger (36) tritt als Bürgermeisterkandidatin in Tessin an.

Susanne Dräger aus Grammow tritt bei der Bürgermeisterwahl in Tessin an / Verwaltungserfahrung bringt die 36-Jährige mit

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.