Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Puppenspieler möchten Urlaubsort bereichern
Mecklenburg Grevesmühlen Puppenspieler möchten Urlaubsort bereichern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:46 04.08.2016
Die Puppenspieler Yvonne und Sascha Beu möchten im nächsten Jahr gerne länger und öfter in Boltenhagen spielen. Sie überlegen auch, komplett in den Klützer Winkel zu ziehen. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Boltenhagen

Die Altmark bei Salzwedel ist die Heimat von Yvonne und Sascha Beu (beide 42), doch das könnte sich ändern. Seit Juni gastieren beide mit der Altmärkischen Puppenbühne in Boltenhagen und das Ostseebad gefällt ihnen so gut, dass sie auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder herkommen und vielleicht irgendwann auch hier bleiben wollen.

Über ihr aktuelles Gastspiel und über Pläne für die Zukunft hat sich das Puppenspieler-Paar mit Boltenhagens Bürgermeister Christian Schmiedeberg (CDU) und der Vorsitzenden des Kurbetriebsausschusses, Beatrix Bräunig (SPD), unterhalten. Schon zu Ostern und Pfingsten würde das Paar im nächsten Jahr Vorstellungen anbieten. Wichtig wäre aber ein anderer Stellplatz.

Der große Platz an der Bushaltestelle bei der Kirche wäre ideal für den Theaterwagen der Puppenspieler. Mit so einem Standort müsste das Theater viel weniger Werbung machen, sind sich die Puppenspieler sicher. Die Plakatwerbung bereitet ihnen nämlich gerade Sorgen, sie wurde plötzlich viel teurer als erwartet. Die Gemeinde Boltenhagen hat nämlich eine Satzung für die Sondernutzung öffentlicher Flächen verabschiedet. Jetzt verhandeln die Puppenspieler mit der Gemeinde über einen möglichen Rabatt.

Für Boltenhagen, sagt Bürgermeister Christian Schmiedeberg, wäre die Puppenbühne ein Gewinn, würde sie regelmäßig oder dauerhaft im Ostseebad stehen.

Malte Behnk

Drei Kandidaten für die neue Kindertagesstätte sollten sich auf der jüngsten Stadtvertretersitzung vorstellen. Doch zwei von ihnen sagten ab.

04.08.2016

Ein echtes Original ist zurück in Grevesmühlen - Hildas Flohmarkt. Vor drei Jahren zog es Hilda Pape aus persönlichen Gründen nach Kanada. Nun ist sie zurück.

04.08.2016

Dass er sich bewerben würde um das Amt des Bürgermeisters, war keine Überraschung.

03.08.2016
Anzeige