Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Regionale Schule: Stadt muss in Fluchtweg investieren
Mecklenburg Grevesmühlen Regionale Schule: Stadt muss in Fluchtweg investieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 30.08.2016

Ein großes Loch reißt die Regionale Schule „Am Wasserturm“ in naher Zukunft in den städtischen Haushalt. In vier Räumen in der oberen Etage gibt es keinen zweiten Rettungsweg. Hier sieht Bauamtsleiter Lars Prahler dringenden Handlungsbedarf. Die notwendigen Außentreppen beziffert er mit etwa 856000 Euro.

Die Sommerferien nutzte die Stadt, um Sanierungsarbeiten in den Grundschulen und der Wasserturmschule vorzunehmen. Letztgenannte wurde mit neuen Brandschutztüren und Jalousien ausgestattet. In der Reuterschule sind Fenster ausgetauscht, in der Ploggenseeschule WCs erneuert und die Räumlichkeiten für den neuen Hort, der von der Diakonie betrieben wird, hergerichtet worden.

In Kürze trifft sich erneut die Arbeitsgemeinschaft „Schulentwicklung“, die sich gegründet hatte, um konzentriert Probleme anzugehen. Vorrangiges Thema waren in der jüngsten Vergangenheit fehlende Hortplätze. Eine vorübergehende Lösung gab es mit der Einrichtung entsprechender Räumlichkeiten in der Ploggenseeschule. Angegangen werden soll nun das Thema Inklusion, das vor allem in der Reuterschule aufgrund der Bauweise zum Problem werden könnte. Diskutiert wird ebenso der Wunsch einer Aula für die Wasserturmschule.

jf

Mit der Abschlussveranstaltung im Schloss Plüschow ist am Sonnabend das Talentecamp 2016 zu Ende gegangen.

30.08.2016

/Wismar. Am vergangenen Wochenende sind im Landkreis zwei Kinder von Autos angefahren und verletzt worden. In beiden Fällen waren sie offenbar unachtsam über die Straße gelaufen.

30.08.2016

Auch wenn die hochsommerlichen Temperaturen des vergangenen Wochenendes eine enorme Herausforderung darstellten – das 14.

30.08.2016
Anzeige