Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Reise in die Vergangenheit Grevesmühlens
Mecklenburg Grevesmühlen Reise in die Vergangenheit Grevesmühlens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.08.2016

Der eine oder andere findet sich heute bestimmt auf dieser Seite wieder. Wenn nicht sich, dann einen Bekannten, Verwandten, ehemaligen Klassenkameraden oder Nachbarn. Das ist das Schöne an den Fotos von Karl-Ernst Schmidt (75): Alt-Grevesmühlener erkennen immer irgendjemanden wieder. Oder Erinnerungen an Freizeitaktivitäten, Verpflichtungen wie Einkäufe oder Veranstaltungen werden wach. „Kolle“, als der Karl-Ernst Schmidt vielen bekannt ist, war oftmals dabei. Auch heute noch ist er für das Pressehaus im Einsatz. Brennt es, wird ein Unfall gemeldet oder schießt ein Fußballer ein Tor: „Kolle“ ist da. Eine große Auswahl von Fotos des Gostorfers aus den vergangenen 50 Jahren werden am Mittwoch, dem 24. August, um 17 Uhr im Foyer des Vereinshauses ausgestellt. Eine Ausstellung hatte es bereits im Juni im Pressehaus gegeben. Ergebnis: ein Riesenandrang. Deshalb wird die Veranstaltung wiederholt – größer, besser, gemütlicher. Zwei Stunden später, um 19 Uhr, startet das OZ-Forum zur Bürgermeisterwahl, bei dem die Kandidaten Christiane Münter, Lars Prahler, Stefan Baetke, Uwe Wandel und Uwe Bendiks Rede und Antworten stehen.

Jana Franke

Premiere von „Ritter, Tod und Teufel“ am 7. September in Gressow – Weitere Aufführungen in Klütz und Schönberg

19.08.2016

Das Pressehaus in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) lädt am Mittwoch, dem 24. August, zu einer Ausstellung mit Fotos von Karl-Ernst Schmidt. Gezeigt werden zahlreiche Aufnahmen aus den vergangenen 50 Jahren im Foyer des Vereinshauses.

19.08.2016

In Kalkhorst in Nordwestmecklenburg wurden sechs zusätzliche Krippenplätze geschaffen. Die Kommune hat in den Umbau der Räume im Schulgebäude 127 000 Euro gesteckt. Fördermittel gab es nicht.

19.08.2016
Anzeige