Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Rosskastaniensterben: Alte Allee verliert 67 Bäume
Mecklenburg Grevesmühlen Rosskastaniensterben: Alte Allee verliert 67 Bäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 15.10.2016
In der alten Allee in Groß Schwansee werden 75 Bäume gefällt. Das Rosskastaniensterben greift dort um sich. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Groß Schwansee

In der alten Allee in Groß Schwansee (Nordwestmecklenburg) werden ab Montag, 17. Oktober, 75 Bäume gefällt. Sie sind schon abgestorben oder aufgrund von Krankheiten nicht mehr zu retten.

Am schlimmsten Betroffen sind 67 Kastanien, die vom Rosskastaniensterben befallen sind. Dabei handelt es sich um das Bakterium Pseudomonas, das den Baum schwächt, so dass Pilze eindringen können und den Baum zum Absterben bringen. Daher hat sich die Gemeinde entschieden, Eichen als Ersatz zu pflanzen.

„Wegen des Bakteriums, das bewirkt, dass die Rinde aufplatzt und der Baum austrocknet, muss das ganze Holz direkt verbrannt werden. Das wird in der Nähe der Allee geschehen“, informiert Bürgermeister Dietrich Neick, das in der kommenden Woche mit notwendigen Feuern an Groß Schwansees Ortsrand zu rechnen ist.

Außer den Kastanien müssen auch einige junge Linden in der Allee am Ortsrand gefällt werden. Zudem wurde das Fällen einer Linde und einer Eiche an der Lindenstraße empfohlen.

Malte Behnk

Mehr zum Thema

Während die Population der Minier-Motte zu sinken scheint, befällt die Pseudomonas die Bäume / Etwa 40 Kastanien mussten im Landkreis Rostock bereits gefällt werden

11.10.2016

Während die Population der Minier-Motte zu sinken scheint, befällt die Pseudomonas die Bäume / Etwa 40 Kastanien mussten im Landkreis Rostock bereits gefällt werden

11.10.2016

Im Zuge der Neugestaltung des Trelleborger Wegs in Greifswald werden 41 Bäume gefällt. Die Grünen in der Bürgerschaft wollten dies per Beschlussvorlage noch verhindern, plädierten für eine Überarbeitung des Konzepts. Doch dafür gab es keine Mehrheit.

11.10.2016

Mehrfach soll der Schüler an der Regionalen Schule in Klütz (Nordwestmecklenburg) Substanzen, bei denen es sich vermutlich um Betäubungsmittel handelt, angeboten haben. Eltern und Schulleitung riefen am Freitag die Polizei.

14.10.2016

Polizei bittet nach Vorfällen in Selmsdorf und Herrnburg um Hinweise – Ein strafrechtlicher Zusammenhang sei bisher nicht erkennbar / Schulen informieren

14.10.2016

Da staunten Karl, Lian, Johanna und Liv-Grete nicht schlecht, als sie die großen Kürbisse im Vorgarten von Peter Koth in Gostorf sahen.

14.10.2016
Anzeige