Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Sagenhafte Kulturnacht
Mecklenburg Grevesmühlen Sagenhafte Kulturnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.10.2017
Grevesmühlen

„Kreihnsdörper Lüüdschnack – Sagenhaftes Grevesmühlen“ lautet das Motto der 11. Kulturnacht in Grevesmühlen. Viele Sagen ranken sich um Kreihnsdörp, um Grevesmühlen. Es gab etwa plattdeutsch sprechende Krähen, die den Kreihnsdörpern erklären mussten, wie sie mit ihren Heuwagen in die Stadt kommen. Es gab auch eine grässliche Wasserhexe im Ploggensee, die dort die uralten Kirchenglocken versteckte und ihr Unwesen trieb. „Ja, Kreihnsdörp ist reich an Legenden und Mythen. Diese uralten Geschichten und ihre Figuren wollen wir zur 11.

Kulturnacht am 30. Oktober zu neuem Leben erwecken“, teilen die Veranstalter mit.

Um 17 Uhr beginnt die Kulturnacht mit einem Treff am Krähenbrunnen in der Wismarschen Straße. Hier werden die Verkleidungen und Kostüme mit Preisen des Gewerbevereins Grevesmühlen ausgezeichnet. Um 17.30 Uhr startet der Lichterumzug durch die Wismarsche Straße zum Markt. Zwischen 18 und 19 Uhr wird unter anderem ein Programm in der Bibliothek angeboten, um 19.30 Uhr tritt die Gruppe „Hinterhof“

vor dem Museum auf. Um 22 Uhr gibt es die „KulturNachtschicht“ im Luise-Reuter-Saal. Weiterhin haben viele Läden und Geschäfte in der Innenstadt bis 22 Uhr geöffnet.

Programm: www.grevesmuehlen.eu

OZ

Mehr zum Thema

Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der kleinen SUV - und setzen eigene Prioritäten.

18.10.2017

Seine Vision dauerte dreieinhalb Stunden. Xi Jinping will China nicht nur wirtschaftlich, sondern auch militärisch stark machen. Die Partei umjubelte seine Rede. Es gab aber einen tragischen Zwischenfall: Unweit der Großen Halle des Volkes zündete sich ein Mann selbst an.

18.10.2017

Etwa neun Millionen Euro hat Ribnitz-Damgarten als sogenannte liquide Mittel im
„„Sparstrumpf““. In den vergangenen Jahren ist stets weniger Geld ausgegeben worden, als zum jeweiligen Jahresbeginn geplant wurde. Doch hat das zur Folge, dass die Bernsteinstadt jetzt in Geld schwimmt?

21.10.2017

Im Ostseebad Boltenhagen waren mehr als 200 Gäste an den zehn Stationen aktiv

23.10.2017
Grevesmühlen Lübsee/Börzow - Die Kirchenretter

Das Gotteshaus in Lübsee ist stark beschädigt / Arbeiten in Börzow fast beendet

23.10.2017

Die Stadt will mit den Maßnahmen für optimalen Verkehrsfluss in einigen Straßen sorgen

23.10.2017