Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Sanierung: Bahn investiert Millionen

Grevesmühlen Sanierung: Bahn investiert Millionen

Rund 5,6 Millionen Euro lässt sich die Deutsche Bahn den Umbau des Bahnhofs in Grevesmühlen sowie die Sanierung der Bahnübergänge im Questiner Weg und in der Rehnaer Straße kosten.

Grevesmühlen. Rund 5,6 Millionen Euro lässt sich die Deutsche Bahn den Umbau des Bahnhofs in Grevesmühlen sowie die Sanierung der Bahnübergänge im Questiner Weg und in der Rehnaer Straße kosten. Das teilte Gisbert Gahlert vom Pressebüro in Berlin gestern auf Anfrage mit. „In Grevesmühlen ist ein komplexer Bahnhofumbau geplant, der neben den Gleis- und Weichenerneuerungen auch die Erneuerung der Bahnsteiganlagen und den Umbau der Bahnübergänge Questiner Weg und Rehnaer Straße zum Inhalt hat. Die Arbeiten im Bahnhof Grevesmühlen sollen planmäßig Mitte 2017 beginnen und bis zum Jahresende abgeschlossen sein“, erläuterte er.

Für die umfangreichen Bauarbeiten soll die Strecke zwischen Bad Kleinen und Schönberg vom 24. Juli bis 25. August gesperrt werden. „Für diese Zeit wird Schienenersatzverkehr eingerichtet“, so Gisbert Gahlert. Autofahrer müssen sich auch auf Sperrungen der beiden Bahnübergänge einstellen.

Derzeit läuft das Planfeststellungsverfahren des millionenschweren Sanierungsprojekts. Die Pläne sind im Grevesmühlener Bauamt für jedermann einsehbar – und zwar noch bis zum 17. November. „Das Ende des Planfeststellungsverfahrens ist noch nicht abzusehen“, erklärte der Bahnsprecher. „Nach dem 17. November werden erst alle eventuellen Einwände vorliegen. Darauf folgen die entsprechenden Erwiderungen, die dann wiederum in einem Anhörungsverfahren näher zu erörtern sind.“

Die Stadt Grevesmühlen hat bereits einige Einwände gesammelt. Neben einem ebenerdigen Zugang zum Bahnsteig, der in der Nähe des Bahnübergangs geplant ist, soll beispielsweise auch ein neuer Fußweg vom Bahnübergang zum Bahnhofsgebäude, das die Stadt von der Deutschen Bahn kaufte, gebaut werden. Eine Beleuchtung ist in den Plänen allerdings nicht zu finden. Diese will die Stadt einfordern, erklärte Bauamtsleiter Lars Prahler in der jüngsten Bauausschusssitzung der Stadt Grevesmühlen in der vergangenen Woche. Ebenso ist die Umgehung am Questiner Weg noch nicht endgültig geklärt. Die Gartenbesitzer können den Bahnübergang umfahren, indem sie in Richtung Börzow fahren und den Bahnübergang im Wald nutzen. Das sei aber keine Option für die Gärtnerei Mundt, so Lars Prahler.

Im Zuge der Bahnsteigerneuerung wird auch die Fußgängerunterführung saniert.

jf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Leserforum
Markus Juhls (v.r.) von der AOK Nordost, Notar Thomas Lemcke und weitere Experten beantworteten die Fragen der Besucher - hier in Greifswald.

Ein Pflegefall kann jederzeit eintreten. Hilfe bieten die Pflegestützpunkte im Land an. Wichtig ist, dass die Angehörigen über eine Vorsorgevollmacht verfügen.

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.