Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Sanierung des Amtsgebäudes wird aufwendiger
Mecklenburg Grevesmühlen Sanierung des Amtsgebäudes wird aufwendiger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:14 13.12.2017
Für den Brandschutz sind bei der geplanten Sanierung des Verwaltungsgebäudes in Klütz aufwendigere Umbauten notwendig. Die Gesamtkosten für die energetische Sanierung und Barrierefreiheit werden bislang auf 2,2 Millionen Euro geschätzt. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Klütz

Die Sanierung des Verwaltungsgebäudes in Klütz (Landkreis Nordwestmecklenburg) stellt sich aufwendiger dar, als zunächst gedacht. Für das Brandschutzkonzept muss im Dachgeschoss ein neuer zweiter Rettungsweg geschaffen werden.

Der vor etwa drei Jahren beim Umbau geschaffene Notausgang über ein Fenster zum Hof kann mit der Drehleiter der Klützer Feuerwehr nicht erreicht werden, wie sich in einem Test gezeigt hat. Dadurch werden die geplanten Kosten für den ersten Bauabschnitt - vorgesehen sind 646000 Euro - voraussichtlich steigen.

Bereits vor einem Jahr war im Amtsausschuss die Maßnahme beschlossen worden, die in mehreren Bauabschnitten etwa 2,2 Millionen Euro kosten soll. Für Sanierung nach Kriterien der Barrierefreiheit und des Energieverbrauchs ist eine Förderung von 90 Prozent in Aussicht gestellt, der Eigenanteil würde über liquide Mittel des Amtes gedeckt.

Im ersten Bauabschnitt sollen alle Fenster erneuert, das Brandschutzkonzept umgesetzt, ein Aufzug gebaut und der Glasverbinder zwischen den zwei Gebäuden erneuert werden. Zudem müssen viele Innentüren verbreitert werden.

Malte Behnk

Eine ganz besondere Wanderung gibt es am dritten Advent im Everstorfer Forst.

12.12.2017

Für einen jungen Mann aus Nordwestmecklenburg hat die Verfolgungsjagd am Montag ein juristisches Nachspiel.

13.12.2017

Und wieder kommen wir unserem Ziel, einem Transporter für Grevesmühlens Kinder und Jugendliche, ein großes Stück näher.

12.12.2017
Anzeige