Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Schlaganfall: Das persönliche Risiko testen
Mecklenburg Grevesmühlen Schlaganfall: Das persönliche Risiko testen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.05.2015
Gägelow

Die Finger kribbeln, die Sprache verschwindet, das Sehvermögen lässt nach, eine Körperseite ist gelähmt — dies sind die häufigsten akuten Symptome eines Schlaganfalls. Am Dienstag, 26. Mai, stehen Ärzte und Therapeuten der Neurologischen Klinik des Sana Hanse-Klinikums Wismar am Info-Bus „Herzenssache Schlaganfall“ vor dem MEZ Gägelow für Fragen zum Schlaganfall zur Verfügung. Kardiologen, Neurologen, Gefäßchirurgen und Therapeuten des Krankenhauses werden anwesend sein. Interessierte können im Gespräch Fragen klären und ihr persönliches Schlaganfallrisiko testen lassen. Informationsmaterialien sorgen für zusätzliche Aufklärung. Im Vortragssaal des MEZ wird es um 11 Uhr, um 13 Uhr und um 15 Uhr kostenlose Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen geben. In den Zwischenzeiten demonstrieren Neurologen die Ultraschalluntersuchung der hirnversorgenden Halsgefäße.



OZ

Im Zuge der Gerichtsstrukturreform wird Grevesmühlen zur Außenstelle. Anwälte und Betroffene sind enttäuscht und fühlen sich von der Politik im Stich gelassen.

23.05.2015

Besorgniserregend ist laut Kreisjägerschaft die Ausbreitung von Waschbär und Marderhund im Lauenburgischen zwischen 2009 und 2015.

23.05.2015

Der Bebauungsplan für das Gebiet auf der Halbinsel Tarnewitz ist seit 2010 wegen Fehlern beim Artenschutz ungültig. Für eine erneute Planung stehen jetzt die Daten zur Verfügung. Offene Fragen gibt es dennoch reichlich.

23.05.2015