Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schnellfragestunde vor der Wahl

Schnellfragestunde vor der Wahl

Die Einwohner von Grevesmühlen Stadt und Land sind am kommenden Sonntag, dem 4. September, aufgefordert, einen neuen Bürgermeister zu wählen / Fünf Kandidaten stellen sich der Herausforderung

Voriger Artikel
Gefährliches Falschparken in strandnahen Waldstücken
Nächster Artikel
Stadt lädt zu Heimat- und Vereinsfest ein

Wer wird Chef im Rathaus von Grevesmühlen? Am Sonntag fällt die Entscheidung. Einwohner von Grevesmühlen Stadt und Land sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.

Quelle: Peter Endig

Christina Münter (58)

OZ-Bild

Die Einwohner von Grevesmühlen Stadt und Land sind am kommenden Sonntag, dem 4. September, aufgefordert, einen neuen Bürgermeister zu wählen / Fünf Kandidaten stellen sich der Herausforderung

Zur Bildergalerie

Einzelbewerberin

wohnt in Grevesmühlen

Juristin in der Kreisverwaltung

Worauf sind Sie besonders stolz in Ihrem Leben?

. . . dass ich mir immer treu geblieben bin.

Was war die mutigste Entscheidung in Ihrem Leben?

. . . dass ich mich als Bürgermeisterin von Grevesmühlen bewerbe.

Der erste Tag nach der Ernennung im Rathaus: Was sagen Sie den Mitarbeitern zuerst?

. . . dass ich mich auf sie und unsere gemeinsame Arbeit freue.

Ihre erste Handlung nach der möglichen Wahl am Sonntag?

. . . meine Eltern anrufen.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz in Grevesmühlen?

Jetzt meine Laufstrecke um den Vielbecker See – zukünftig auch im neuen Hallenbad beim Schwimmen.

Was hätten Sie lieber: Lesung im Vereinshaus oder Musik auf Bothmer?

. . . eine Lesung mit Musik im Vereinshaus.

Lars Prahler (44)

kandidiert für die CDU

wohnt in Schwerin

Bauamtsleiter in Grevesmühlen

Worauf sind Sie besonders stolz in Ihrem Leben?

. . . dass meine Frau damals meiner Bitte auf einen Tanz gefolgt ist und wir jetzt drei wunderbare Kinder zusammen haben.

Was war die mutigste Entscheidung in Ihrem Leben?

Die Aufforderung zum Tanz.

Der erste Tag nach der Ernennung im Rathaus: Was sagen Sie den Mitarbeitern zuerst?

„Guten Morgen! Seid gewiss, dass ich der gleiche Mensch bleibe wie vor der Wahl.“ Ich denke, dass meine Kolleginnen und Kollegen in der Stadtverwaltung das sehr begrüßen werden.

Ihre erste Handlung nach der möglichen Wahl am Sonntag?

Nicht so einfach zu beantworten. Der jetzige Bürgermeister Jürgen Ditz ist noch bis November im Amt. Ich werde ihm und der Stadt bis dahin als Bauamtsleiter und 2. stellvertretender Bürgermeister mit meinem vollsten Engagement zur Verfügung stehen. Am Montag um 7.30 Uhr werde ich vielleicht ein wenig fröhlicher wirken als sonst.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz in Grevesmühlen?

Das ist eindeutig der Kirchplatz, auf der Bank unter den Linden mit einem Eis in der Hand und dem Blick zum Kirchturm.

Was hätten Sie lieber: Mit dem Fahrrad durch Polen oder mit dem Hund zum Strand?

Mit dem Fahrrad quer durch Polen bin ich Anfang der 1990er Jahre gereist und möchte das irgendwann mit meiner Familie in verkürzter Form wiederholen. Andererseits: Wenn Sie meinen Hund fragen, ist sicher der Strand der Favorit.

Uwe Wandel (58)

Die Linke

wohnt in Weitendorf

Unternehmer Worauf sind Sie besonders stolz in Ihrem Leben?

. . . dass es mir gelungen ist, meine Familie auf einem guten Weg zu wissen und, dass meine Mitarbeiter mit mir an einem Strang ziehen.

Was war die mutigste Entscheidung in Ihrem Leben?

Mich im September 1990, als vieles im Umbruch war, in Grevesmühlen selbstständig zu machen.

Der erste Tag nach der Ernennung im Rathaus: Was sagen Sie den Mitarbeitern zuerst?

„Moin, Moin“ – und ihnen sagen, dass ich mich auf eine gute Zusammenarbeit freue. Alles andere werde ich ihnen – wie ich es in meiner beruflichen Laufbahn immer gehalten habe – nicht zuerst über die Zeitung mitteilen. Das gehört für mich zu einem Führungsstil mit Anstand dazu.

Ihre erste Handlung nach der möglichen Wahl am Sonntag?

Tief durchatmen und mich bei meinen Mitbewerbern für eine faire Auseinandersetzung bedanken. Dann danke ich den ehrenamtlichen Unterstützern sowie allen Wählern – und meiner Familie.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz in Grevesmühlen?

. . . mein Büro, da habe ich einen herrlichen Blick ins Grüne und auf das Wohngebiet am Wasserturm.

Was hätten Sie lieber: Mit dem Motorrad nach Wladiwostok oder mit dem Rad zur Arbeit nach Grevesmühlen?

Das Rad. Dabei kommen mir nicht nur gute Ideen, sondern die Menschen haben auch die Möglichkeit, mit mir ins Gespräch zu kommen. Wenn es hilft, würde ich auch barfuß nach Schwerin gehen, wenn das zu einer besseren Finanzausstattung für Grevesmühlen führt.

Stefan Baetke (35)

SPD

wohnt in Grevesmühlen

gerichtlich bestellter Betreuer Worauf sind Sie besonders stolz in Ihrem Leben?

Aus privater Sicht bin ich stolz auf meine Anne, mit der ich seit mehr als zehn Jahren gemeinsam durchs Leben gehe, und auf unsere beiden Kinder. Beruflich und gesellschaftlich bin ich stolz darauf, Menschen helfen zu können und mit ihnen gemeinsam etwas zu verändern.

Was war die mutigste Entscheidung in Ihrem Leben?

Ich habe 33 Jahre in einem Neubau gewohnt. 2013 ergab sich die Möglichkeit, unser jetziges Haus zu erwerben, das mitten im Herzen unserer Stadt liegt. Dieses Glück genießen wir jeden Tag.

Der erste Tag nach der Ernennung im Rathaus: Was sagen Sie den Mitarbeitern zuerst?

„Guten Morgen, ich bin der Neue. Wir werden das Ding schon schaukeln.“ Zunächst möchte ich alle Mitarbeiter kennenlernen und mich mit ihrer Arbeit vertraut machen.

Ihre erste Handlung nach der möglichen Wahl am Sonntag?

Jubeln und mich bei meiner Familie und meinen (SPD)-Freunden für die Unterstützung bedanken. Anschließend bereite ich mich auf die neue Herausforderung vor.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz in Grevesmühlen?

. . . der Elefant am Amtsgericht. Dort spielen unsere Kinder im Sommer unheimlich gern mit dem Wasser.

Was hätten Sie lieber: Schlagernacht oder Volleyballturnier?

Auch wenn ich leidenschaftlich Volleyball spiele, würde ich immer eine Schlagernacht mit Roland Kaiser vorziehen, um mit meinen Freunden einen angenehmen Abend zu haben.

Uwe Bendiks (55)

Einzelbewerber

wohnt in Grevesmühlen

Fahrzeugmechaniker

und Bauschlosser

Worauf sind Sie besonders stolz in Ihrem Leben?

Auf meine Familie.

Was war die mutigste Entscheidung in Ihrem Leben?

Ich habe in meinem Leben viele persönliche Entscheidungen getroffen und bin dadurch an dem Punkt angekommen, an dem ich jetzt bin.

Der erste Tag nach der Ernennung im Rathaus: Was sagen Sie den Mitarbeitern zuerst?

„Guten Morgen! Auf eine gute Zusammenarbeit! Frisch ans Werk!“

Ihre erste Handlung nach der möglichen Wahl am Sonntag?

Unabhängig vom Ausgang der Wahl werde ich mich bei meiner Familie und allen, die mich unterstützt haben, bedanken.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz in Grevesmühlen?

Es gibt viele schöne Ecken in Grevesmühlen, aber mein Lieblingsplatz ist in meiner Garage.

Was hätten Sie lieber: Taxi nach Paris oder Grillabend mit Kollegen?

Als Taxifahrer natürlich die Fahrt nach Paris und am nächsten Abend wird davon der Grillabend mit den Kollegen finanziert.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.