Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Amtsgebäude soll saniert werden

Schönberg Amtsgebäude soll saniert werden

Ingenieurbüro schätzt Kosten auf 200000 Euro

Voriger Artikel
Das Wasserspiel im Rosengarten ist fertig
Nächster Artikel
Natur-Vermächtnis für Generationen

An verrottetem Holz geht vorbei, wer das Amtsgebäude in der Dassower Straße in Schönberg betritt. FOTO: JÜRGEN LENZ

Schönberg. . Zwei Flure und ein Beratungsraum im Obergeschoss sind im Sommer überhitzt, Holzbalken im Erdgeschoss teilweise verrottet, das Dach stellenweise undicht: Das Mitte der 1990er Jahre in Schönberg errichtete Amtsgebäude ist nur bedingt alltagstauglich und trotz mehrfacher Sanierungsarbeiten wieder sanierungsbedürftig. 200000 Euro kosten die notwendigen Arbeiten, schätzt ein Ingenieurbüro. Über die Ausgabe beschließt heute Abend der Amtsausschuss in öffentlicher Sitzung. Sie beginnt um 19 Uhr mit einer Einwohnerfragestunde im Foyer der Palmberghalle.

Das Ingenieurbüro schlägt vor, alte Dachfenster durch neue mit Sonnenschutzglas und Außenrolladen zu ersetzen, in ein doppelflügeliges Fenster eine Sonnenschutzverglasung einzubauen, Fenster an der Süd- und Westfassade mit Außenjalousien auszustatten, drei Oberlichter zu erneuern, die Eingänge im Erdgeschoss zu sanieren, zwei Wände besser zu dämmen und einige Malerarbeiten durchführen zu lassen. Der Finanzausschuss des Amtes sprach sich unlängst dafür aus, das Planungsbüro zur heutigen Sitzung einzuladen, um den versammelten Kommunalpolitikern aus den Städten und Gemeinden im Schönberger Land die Arbeiten zu erläutern.

Ebenfalls heute befasst sich der Amtsausschuss mit der Wahl von Schiedspersonen. Wie berichtet, ist die gemeinsame Schiedsstelle der Städte und Gemeinden im Schönberger Land seit Monaten nicht besetzt. Der bisherige Schiedsmann und seine Stellvertreter haben ihre Ehrenämter aus persönlichen Gründen niedergelegt. Nach Auskunft des Amtes haben zwei Frauen ihr Interesse bekundet, die Aufgabe der Schiedsstelle zu übernehmen: Streitsachen im Wege des Vergleichs beilegen. Meist geht es um Zwist unter Nachbarn.

Um eine Formalität geht es in einem weiteren Beschluss, über den die Mitglieder des Amtsausschusses heute Abend beraten: „Festlegung der Reihenfolge der Stellvertretung des beauftragten Amtswehrführers.“ Nach Auskunft des Amtes wurde der Dassower Wehrführer Daniel Selzer durch die Rechtsaufsichtsbehörde des Landkreises am 3. November für die Zeit bis zur einer Neuwahl des Amtswehrführers „zum beauftragten Amtswehrführer des Amtes Schönberger Land“ bestellt. Die ebenfalls beschlossene Kollektivvertretung durch den Lüdersdorfer Gemeindewehrführer Michael Schinke, den Schönberger Wehrführer Jörn Stange und den Selmsdorfer Wehrführer Daniel Zabel sei jedoch von der Rechtsaufsichtsbehörde beanstandet worden. Es sei eine Reihenfolge der Stellvertretung festzulegen.

Das soll heute Abend passieren. jl

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Begehrtes Heißgetränk
Tee verkosten im Probierzimmer der Onno Behrends Teeimport GmbH.

Zum Hamburger Hafen ist es nicht weit, das ist die europäische Drehscheibe für den Tee. Und so werden in der Nordheide Teebeutel gefüllt, Milliarden von ihnen. Loser Tee ist auch im Angebot. Doch was ist nun besser?

mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.