Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Baustart für eine neue Promenade auf dem Priwall

Lübeck/Dassow Baustart für eine neue Promenade auf dem Priwall

Kommenden Montag beginnen die Arbeiten unweit der Stadtgrenze von Dassow / Lastwagen beschädigen Straße Richtung Pötenitz

Lübeck/Dassow. Unweit der Stadtgrenze von Dassow nimmt das Millionenprojekt Priwall-Waterfront immer konkretere Formen an. Nach der Grundsteinlegung für die Ferienanlage mit 1546 Betten in 450 Apartments im vergangenen Oktober und den Bauarbeiten der Hafenbehörde LPA am Passathafen beginnen am Montag die Arbeiten an der Promenade. Zwischen dem Anleger der Personenfähre und der Viermastbark entsteht ein neuer Aussichtsplatz. Die Kosten betragen 650 000 Euro und werden aus dem Zukunftsprogramm Wirtschaft des Landes und der Europäischen Union finanziert.

Der Bau des Platzes dauert fünf Monate. In dieser Zeit wird der Fußweg von der Personenfähre zur „Passat“ gesperrt.

Auf dem Strandstück vor dem Fähranleger entsteht ein befestigter Platz. Bei Regen können Passanten Unterschlupf in einem Wetterschutzhäuschen suchen. Die Promenade wird etwa zwei Meter über dem Strandniveau liegen. Für fünf Monate gesperrt wird der Fußweg zwischen Personenfähre und Viermastbark nach Angaben der Baufirma, weil das Baufeld an der Stelle sehr beengt sei.

Der Platz an der Südermole ist nur der erste Schritt in einer größeren Gesamtmaßnahme. Für über sechs Millionen Euro soll die gesamte Promenade auf dem Priwall zu einer Flaniermeile werden. Mit 4,7 Millionen Euro zahlt das Land Schleswig-Holstein den Löwenanteil. Die Landschaftsarchitekten Seebauer, Wefers und Partner planen einen zentralen Platz, der direkt am Hafenbecken liegt und über eine große Treppenanlage verfügt, die zum Wasser führt. Ein 540 Meter langer Steg führt von der Südermole bis zur Ostseestation.

Im Sommer sollen die Arbeiten am Passathafen abgeschlossen sein, der eine neue Uferbefestigung erhält. Parallel läuft der Bau der Ferienanlage von Investor Sven Hollesen, der nach eigenen Angaben zwischen 120 und 150 Millionen Euro aufbringt.

Durch Lastwagen, die zur Baustelle fahren, wurde die Straße zwischen dem Dassower Ortsteil Pötenitz und dem Priwall bereits stellenweise beschädigt. Bedenken der Stadt in Nordwestmecklenburg, Straßen in ihrem Territorium würden in Zukunft unter dem Verkehr zur Ferienanlage auf dem Priwall und zurück leiden, hat Lübeck zurückgewiesen. In einem Prüfbericht der Hansestadt heißt es: „Das angeregte Verkehrsgutachten liegt vor, negative Auswirkungen auf die Straßen des Nachbarkreises sind nicht zu befürchten.“ Lübeck verneint auch die Frage der Stadt Dassow, ob es zu erheblichen Beeinträchtigungen des Schutzgebietes „Küste Klützer Winkel und Ufer von Dassower See und Trave“ oder des Vogelschutzgebietes „Feldmark und Uferzone an Untertrave und Dassower See“ komme. Das könne, so Lübeck, ausgeschlossen werden.

Von dor/jl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
E-Mail: Lokalredaktion.grevesmuehlen@pressehaus-gre.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.