Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° stark bewölkt

Navigation:
Boltenhagen: Strandklinik will erweitern

Boltenhagen Boltenhagen: Strandklinik will erweitern

„Lebensoase“ heißt ein Projekt für leukämiekranke Kinder und Jugendliche, das das Unternehmen Clemens Amberg Consult in Boltenhagen ansiedeln möchte (OZ berichtete).

Boltenhagen. „Lebensoase“ heißt ein Projekt für leukämiekranke Kinder und Jugendliche, das das Unternehmen Clemens Amberg Consult in Boltenhagen ansiedeln möchte (OZ berichtete). Der Gemeindevertretung zu empfehlen, dem Projekt erst einmal grundsätzlich zuzustimmen, konnten sich in dieser Woche die Mitglieder des Ausschusses für Gemeindeentwicklung, Bau, Verkehr und Umwelt nicht durchringen. Sehr zäh gestaltete sich die Diskussion mit dem Pensionär Clemens Amberg, der für sein Vorhaben ein Gemeindegrundstück nahe der Klützer Straße auf Erbpachtbasis favorisiert. Dafür konnten sich die Gremiumsmitglieder nicht begeistern. Sie schlugen vor, die Projektidee auf Privatland umzusetzen. Dann ständen sie für eine Begleitung zur Verfügung.

Einem Grundsatzbeschluss zur Erweiterung der Strandklinik in Tarnewitz stimmten die Ausschussmitglieder hingegen einmütig zu. Folgt die Gemeindevertretung dem, gilt es zu entscheiden, ob das Ganze auf Basis eines Bebauungsplanes oder eines vorhabenbezogenen B-Planes erfolgt. Dann würden auch die grundsätzlichen Festsetzungen zur Bauweise und Gestaltung festgelegt, erklärte Maria Schultz, Fachbereichsleiterin Bauwesen im Amt Klützer Winkel. Die Fuest Familienstiftung als Bauherr schlägt dafür drei Varianten vor.

Mit den denkmalgeschützten Gebäuden an Boltenhagens Mittelpromenade/Ecke Zugang Seebrücke und den Möglichkeiten, die der Bebauungsplan 2a dafür hergibt, hat sich der Ausschuss in dieser Woche noch nicht beschäftigt. Der Punkt wurde von der Tagesordnung genommen und zurückgestellt. Eine Diskussion über eine generelle Aufhebung des B-Planes oder ein Änderungsverfahren wollte Michael Steigmann (Die Linke) als Ausschussvorsitzender auch davon abhängig machen, wie es mit der Klage eines Anwohners gegen den Veranstaltungsbescheid der Konzertbühne im Kurpark weitergeht. Auch die Kurmuschel befindet sich im Geltungsbereich des Bebauungsplanes. Demnächst sollen Fachleute in Sachen Lärmschutz gehört werden. Außerdem, so erklärte Michael Steigmann weiter, sei für das Areal in zwei Jahren ein Umlegungsverfahren geplant, damit hinge eine Kette von Problemen zusammen.

Cornelia Roxin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Patrick Dahlemann (SPD) soll sich als Parlamentarischer Staatssekretär den Problemen Vorpommerns widmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.