Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
DRK-Ortsverein wächst weiter

Wahrsow DRK-Ortsverein wächst weiter

Die freiwilligen Helfer aus Schönberg werben bei ihrer Jahresabschlussveranstaltung um weitere Mitglieder

Voriger Artikel
Neuer Betreiber verspricht Vorteile für Bibliotheksnutzer
Nächster Artikel
Droht dem Selmsdorfer Sportverein das Aus?

Kathrin Konietzke (l.) vom Kreisvorstand des DRK übergab an den DRK-Ortsverein Schönberg Karten für den Hansa-Park.

Quelle: Steffen Oldörp

Wahrsow. Der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes aus Schönberg wächst weiter. Das sagte Ralf Anders bei der Jahresabschlusssitzung in der Sporthalle in Wahrsow. Zurzeit hat die Ortsgruppe 86 Mitglieder im Alter von sechs bis 80 Jahren. Sie alle waren in diesem Jahr bislang an 159 Tagen im Einsatz – als Ersthelfer, als Sanitäter, als Rettungsschwimmer, als Blutspendeengel, als Ausbilder. „Wir sind an unsere Grenzen gestoßen“, gab Karina Herzog vom Vorstand des Ortsvereins unumwunden zu.

OZ-Bild

Die freiwilligen Helfer aus Schönberg werben bei ihrer Jahresabschlussveranstaltung um weitere Mitglieder

Zur Bildergalerie

Hier hat sich viel bewegt in den vergangenen Jahren.“Kathrin Konietzke,

Kreisvorstand des DRK

Der Vorsitzende Ralf Anders erwähnte in seinem Bericht positiv, dass der Verein im abgelaufenen Jahr eine „große Anzahl an Veranstaltungen“ abgesichert hat und „wir unser Konto dadurch immer auf einen guten Stand halten.“ Eine „gute Rolle“, so Anders, hat der Ortsverein zum Beispiel beim Kindertagsfest im naturnahen Badeteich in Schönberg gespielt. Allerdings, bedauerte der Vorsitzende, waren „wir nur bei den Höhepunkten“ im Naturbadeteich präsent. Die Absicherung der Badegäste durch Rettungsschwimmer des Vereins bezeichnete er als „weniger gut“. Ein Grund aus Sicht von Karina Herzog: „Es ist leider sehr schwierig, Leute zu finden, die sich ehrenamtlich am Badeteich gegen eine kleine Aufwandsentschädigung hinsetzen und dort auf die Kinder und Jugendlichen aufpassen.“ Oft spiele dabei Angst eine Rolle. „Angst, etwas verkehrt zu machen.“ Und das, „obwohl man als Ersthelfer nichts verkehrt machen kann. Außer nicht zu helfen“, so Herzog weiter. Ein anderes Problem im Verein: Die DRK-Ortsgruppe Schönberg hat zurzeit nur noch sechs voll einsetzbare Rettungsschwimmer. Ralf Anders betonte, dass „wir vor allem der Ausbildung von Erziehern und Lehrern zu Rettungsschwimmern und Sanitätshelfern mehr Aufmerksamkeit schenken müssen.“ Sein Aufruf an die Mitglieder: „Sprecht bitte eure Verwandten und Bekannten an.“ Der DRK-Ortsverein Schönberg ist seit 2009 in die Bereiche Jugend-Rot-Kreuz, Blutspendeengel und Wasserwacht aufgeteilt. Seit vergangenem Jahr engagieren sich zehn Jugendliche und Erwachsene des Vereins auch in einer Sanitätsgruppe.

„Hier suchen wir noch händeringend aktive Mitglieder“, sagte Karina Herzog.

Seit Jahren ist der DRK-Ortsverein mit seinen Blutspendeengeln in Rehna, in Gadebusch, Dassow, Schönberg und mittlerweile zwei Mal im Jahr auch in Wahrsow. „Früher waren wir in Herrnburg“, erklärte Herzog. „Dort kamen aber zu wenige Leute. Wahrscheinlich ist Lübeck zu dicht. Deshalb versuchen wir es jetzt in Wahrsow.“

Kathrin Konietzke vom Kreisvorstand des DRK lobte den Einsatz der freiwilligen Helfer aus Schönberg. „Hier hat sich viel bewegt in den vergangenen Jahren“, sagte sie. Namentlich hob sie vor allem das Engagement von Karina und Toralf Herzog hervor. Als Anerkennung für die Arbeit der Ortsgruppe und als kleines Dankeschön überreichte Konietzke Freikarten für den Hansapark in Sierksdorf, wo die Mitglieder im nächsten Jahr einen Tag verbringen wollen.

Steffen Oldörp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.