Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Dassower Verein auf einem guten Weg

Dassow Dassower Verein auf einem guten Weg

Gemeinschaft für Heimat und Tourismus bietet mehr Veranstaltungen an als je zuvor

Voriger Artikel
Schattin lädt ein zum Pfingstfest für alle Sinne
Nächster Artikel
Kleinfelder erbost: Neben Straße reiht sich Loch an Loch

Ein Wald wächst seit dem Fall der Mauer auf der ehemaligen innerdeutschen Grenze unweit von Pötenitz. Hindurch führt eine Wanderung des Heimat- und Tourismusvereins Dassow.

Quelle: Fotos: Jürgen Lenz

Dassow. Mehr Veranstaltungen als je zuvor bietet jetzt der Heimat- und Tourismusverein Dassow „Tor zur Ostsee“. Die Mitglieder sehen ihn auf einem guten Weg. Das wurde gestern Abend in der Jahreshauptversammlung deutlich. Der Vorsitzende Hans-Espenschied sagte in der vereinseigenen Altenteilerkate sichtlich stolz: „Ich denke, dass wir einiges anbieten.“

OZ-Bild

Gemeinschaft für Heimat und Tourismus bietet mehr Veranstaltungen an als je zuvor

Zur Bildergalerie

Erfreuliches berichtete der Vorsitzende vom Beginn des diesjährigen Veranstaltungsreigens: „Unsere ersten beiden Wandertouren für dieses Jahr waren wieder ein voller Erfolg.“ Seit 2016 begleiten Wanderführer des Landschaftspflegevereins Dummersdorfer Ufer und des Heimat-und Tourismusvereins Dassow Frauen, Männer und Kinder vom Grenzstein auf dem Priwall nach Dassow. Der Weg führt durch das Naturschutzgebiet am Dassower See entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze, vorbei an den Resten des früheren Luftzeugamtes See der Deutschen Luftwaffe über Volkstorf, Johannstorf und Vorwerk zur Altenteilerkate in Dassow, wo Kaffee und Kuchen auf die Wanderer warten. Die Strecke der Natur- und Kulturwanderung ist zwölfeinhalb Kilometer lang.

Eine Lesung ist die nächste Veranstaltung, zu der der Heimat- und Tourismusverein einlädt. Am Freitag, 9. Juni, liest der Lübecker Autor Jobst Schlennstedt ab 18.30 Uhr im alten Rathaus in Dassow aus seinem neuen Küstenkrimi mit dem Titel „Nebelmeer“. Wer dabei sein möchte, muss sich beim Verein anmelden. Das gilt auch für die nächste Wanderung an der ehemaligen innerdeutschen Grenze, die am Sonnabend, 10. Juni, um 9 Uhr beginnt. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Kinder und Jugendliche bis zum 16. Lebensjahr zahlen 7,50 Euro.

Am Sonntag, 18. Juni stellt der Heimat- und Tourismusverein Dassow von 11 bis 17 Uhr rund um den Domplatz in Lübeck sein aktuelles Stelenprojekt „Grenzenlos von Lübeck nach Boltenhagen“ vor und vermittelt Eindrücke von den beliebten Grenzwanderungen. „Außerdem werden verschiedene selbst gemachte regionale Produkte von Produzenten aus dem Grenzgebiet zum Verkauf angeboten“, kündigt Hans Espenschied an.

Am 10. Juli lädt der Verein zum Tag der offenen Tür in die Altenteilerkate ein. Der Lübecker Autor Johannes van der Keerkhoff kommt am 21. Juli auf Einladung des Heimat- und Tourismusvereins ins alte Rathaus in Dassow, um ab 18.30 Uhr aus seinem satirischen Lübeck-Krimi „An den Ufern der Wakenitz“ zu lesen. Am Sonnabend, 26. August, startet wieder um 9 Uhr eine Natur- und Kulturwanderung vom Priwall nach Dassow. Am 3. Oktober veranstaltet der Verein seine traditionelle Feier zum Tag der Deutschen Einheit. Am 13. Oktober liest Christine Müller-Vogt aus ihrem Buch „Über die Ostsee in die Freiheit“.

Dem Verein gehören nun 73 Mitglieder an. Aus ihren Reihen kam gestern Abend die Kritik, es gebe auf dem Territorium der Stadt Dassow viel zu wenige Parkmöglichkeiten in der Nähe der Ostsee. Das solle geändert werden. Auch sei der Strand nicht sauber, und Ordnungswidrigkeiten würden dort nicht ausreichend verhindert.

Kontakt: ☎ 038826 / 97 40 12,

E-Mail info@dassow-tourismus.de,

www.ostsee-naturstrand.de

Dassower Hefte informieren über Historisches und Aktuelles

Die neueste Ausgabe der Dassower Hefte des Heimat- und Tourismusvereins Dassow informiert über geschichtliche und aktuelle Themen. Mit dem Gasthaus Callies, dem späteren Volkshaus, befasst sich ein Beitrag von Fritz Liedemit. Er erinnert auch daran, dass im Frühjahr 1945 in dem Hotel ein Lazarett eingerichtet wurde. Um es vor Luftangriffen zu schützen, wurde das Zeichen des Roten Kreuzes aufs Dach gemalt. Zu essen oder zu trinken gab es in dem Gasthof nach dem Krieg fast nichts. Fritz Liedemit erinnert sich an einen Aufsteller vor dem Eingang mit der Aufschrift „Unser Angebot heute:

Knochenbrühe, 30 Pfennig.“

Das Luftzeugamt Pötenitz ist Thema eines Beitrags von Horst Förster. Weitere Artikel informieren über einen Lehrer, der in einem Siechenhaus unweit von Schwanbeck arbeitete, über eine Wanderung vom Priwall nach Dassow, über alte Dassower Ansichten, das Kulturgut Dönkendorf, den in Dassow geborenen Astrophysiker Friedrich Krüger und über Aktivitäten des Heimat- und Tourismusvereins. Die heutige Ehrenvorsitzende Marianne Thoms blickt in einem Artikel auf ihre 18-jährige Amtszeit zurück. Gedruckt wurde die 19. Ausgabe der Dassower Hefte in einer Auflage von 250 Stück. jl

Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marlow

Für die Verteilung der Mittel werden Mitglieder des Marlower Tschernobylvereins selbst in den Kreis Leltschizy reisen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.