Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Dassower setzen auf einen Aufschwung im Fremdenverkehr

Dassow Dassower setzen auf einen Aufschwung im Fremdenverkehr

Tourismusverein will die Gegend bekannt machen. Er wirbt um Gäste: mit neuem Faltblatt, neuen Internetseiten und auf Grüner Woche. Geplant ist ein Verzeichnis aller Vermieter.

Voriger Artikel
Filmstudio kooperiert mit Mosaikschule
Nächster Artikel
Kostenfrei: Spaziergänge am Strand

Dassow ist die Wahlheimat von Hans Espenschied. Er engagiert sich als Vorsitzender des „Tourismusvereins Dassow — Tor zur Ostsee“.

Quelle: Jürgen Lenz

Dassow. Gesprochen wird viel über ihn, doch weiterentwickelt hat er sich in den letzten sechs Jahren kaum: der Tourismus in Dassow, der Stadt, die sich „westlichste Ostseegemeinde in Mecklenburg-Vorpommern“ nennt. Noch heute gelten die Worte des Harkenseers Karl-Hermann Hey, der am 26. November 2009 in der Gründungsversammlung des Tourismusvereins Dassow sagte: „Die Stadt Dassow versucht seit Jahren, sich touristisch zu entwickeln. Richtig gelungen ist es bis heute nicht.“ Initiativen des Vereins verliefen im Sand, Vorsitzende kamen und gingen, schließlich dachten Mitglieder über eine Auflösung nach. Doch es hat sich eine Gruppe gebildet, die den Fortbestand sicherstellt und neuen Schwung in den Verein bringt.

„Unser oberstes Ziel ist es, unsere Region und die wunderschöne Landschaft mit ihren einzigartigen Naturstränden rund um Dassow und den Klützer Winkel überregional bekannt und für Touristen interessant zu machen“, sagt Hans Espenschied. Er hat den Vorsitz übernommen. Der 63-jährige Versicherungsexperte stammt aus Mainz. Nach Dassow kam er im Urlaub. Die Stadt gefiel ihm sofort. Auf dem Weg zum Schloss Lütgenhof sah er ein Schild: „Baugrundstücke zu verkaufen.“ Hans Espenschied griff zu, zog im Oktober 2012 mit seiner Frau Annette nach Dassow — und sagt noch heute: „Wir fühlen uns hier sauwohl.“ Nett seien auch die Nachbarn. Allgemein gelte: „Die Natur ist ein Pfund, mit dem wir hier in der Region wuchern können.“

Einheimische wissen das. Nun sorgt der Tourismusverein dafür, dass mehr Menschen von den Vorzügen erfahren als bisher. Er hat ein neues Werbefaltblatt mit dem Titel „Dassow — Tor zur Ostsee“

herausgegeben. Ebenfalls neu: die Internetseiten www.ostsee-naturstrand.de — und vom 20. bis 23. Januar wird der Tourismusverein auf der Grünen Woche in Berlin am Stand des Landkreises Nordwestmecklenburg vertreten sein und für Dassow werben.

Doch damit nicht genug. Der Verein will nach Espenschieds Auskunft ein Verzeichnis mit allen Vermietern erstellen und als eine Art Tourismuszentrale fungieren. Allein schafft er das nicht. Der Vorsitzende erläutert: „Dazu bin ich auf Mithilfe der Vermieter angewiesen. Sie können sich gerne bei mir melden.“

Nach Auskunft des Vorsitzenden gehören dem Verein knapp 40 Mitglieder an. Stellvertretender Vorsitzender ist Andreas Mummert, Kassenwart Marco Sommer, Schriftführerin Annette Espenschied.

Beisitzerinnen: Monica Farell vom Tigerpark und Angela Radtke.

Kontakt: im Internet www.ostsee-

naturstrand.de, ☎ 038826/169913.

Die Natur ist ein Pfund, mit dem wir hier in der Region wuchern können.“Hans Espenschied (63),
Vorsitzender des Tourismusvereins Dassow

 



Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dassow
Dassow (Nordwestmecklenburg) ist die Wahlheimat von Hans Espenschied (63). Er engagiert sich als Vorsitzender des „Tourismusvereins Dassow - Tor zur Ostsee“.

Der Tourismusverein Dassow (Nordwestmecklenburg) will die Region bekannt machen: mit neuem Faltblatt, neuen Internetseiten und auf der Grünen Woche.

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.