Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Debatte über Hort: Container oder Anbau

Herrnburg Debatte über Hort: Container oder Anbau

Aus Übergangslösung wurde in Herrnburg ein Dauerprovisorium / Amt soll Bauvoranfrage stellen

Voriger Artikel
Der lebendige Adventskalender öffnet
Nächster Artikel
1,1 Millionen Euro fürs Grenzhus

Das Hortangebot in Herrnburg soll weiter bestehen bleiben. Sigrid Sandmann (Die Linke)

Herrnburg. Als Übergangslösung gedacht, ist in Herrnburg aus der Betreuung von Hortkindern in Wohncontainern ein Dauerprovisorium geworden. Die endgültige Lösung könnte vielleicht ein Anbau an die Grundschule bringen, hinter der die Container stehen. Dafür soll die Amtsverwaltung Schönberger Land nach dem Willen der Lüdersdorfer Gemeindevertretung eine Bauvoranfrage stellen. Außerdem seien dringend notwendige Reparaturen zu erledigen, sind sich die Kommunalpolitiker einig. Klar ist aus Sicht der Gemeindevertreterin Sigrid Sandmann (Die Linke):

„Das Hortangebot in Herrnburg soll weiter bestehen bleiben.“ Es sei sinnvoll, erst einmal die notwendigen Reparaturen ausführen zu lassen, um die Betriebserlaubnis zu bewahren und gleichzeitig Kosten für eine langfristige Lösung zu ermitteln.

Seit vielen Jahren schieben die Lüdersdorfer Gemeindevertreter das Hort-Problem vor sich her. Wiederholt zeigte sich das Jugendamt, das die Betriebsgenehmigung erteilt, keineswegs zufrieden mit den Gegebenheiten: Ein Großteil der über 100 Hortkinder wird weiterhin in den Containern betreut.

Ein Anbau an die Schule hätte den Vorteil, dass die Mädchen und Jungen im Gebäude bleiben könnten und dessen Einrichtungen auf kurzem Wege mitnutzen könnten – zum Beispiel die WCs. Das würde auch die Arbeit der Erzieherinnen erleichtern.

Nun wird die Lösung des Problems dringender, denn die Container werden mit zunehmendem Alter immer reparaturanfälliger. Dach und Fußböden sind teilweise in einem schlechten Zustand. Außerdem werden im kommenden Jahr voraussichtlich deutlich mehr Kinder eingeschult als in diesem – was dazu führen könnte, dass die Maximalkapazität von 132 Kindern wieder erreicht würde – womit mehr Jungen und Mädchen betroffen wären.

Träger des Hortbetriebs ist das Deutsche Rote Kreuz. Leitende Mitarbeiter appellierten bereits an die Gemeinde zu investieren, um nicht in Verzug zu geraten. Laut einer ersten groben Kostenschätzung würde ein zweigeschossiger Anbau für 132 Kinder mit Hort- und Sanitärräumen zwischen drei und dreieinhalb Millionen Euro kosten.

Der Bauausschuss der Gemeinde Lüdersdorf hat sich einstimmig dagegen ausgesprochen, die Betreuung in Containern langfristig fortzusetzen. Vielmehr seien rechtliche Vorgaben für einen An- oder Neubau ebenso zu prüfen wie die Möglichkeit, Zuschüsse des Landes zu erhalten. Der Finanzausschuss hingegen sprach sich dafür aus, sowohl Kosten für einen Bau zu ermitteln als auch für eine Sanierung der Container – und für neue Container, die eventuell gekauft oder gemietet werden könnten.

Bernhard Strutz (Wählergemeinschaft „Bürger für Lüdersdorf“) plädierte gegenüber Gemeindevertretern dafür, Schäden so rasch wie möglich zu reparieren und die Planungen für einen Anbau an die Schule schnellstens anzuschieben. Davon, wieder Container zu kaufen, halte er nichts, sagt Strutz denn: „Sie sind billiger, aber auch anfälliger und halten nicht so lange.“

Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz

Zwei Unterkünfte in Sassnitz werden geschlossen und Plätze im Internat der Berufsschule geschaffen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.