Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr bekommt neues Fahrzeug

Schönberg Feuerwehr bekommt neues Fahrzeug

Mehr Sicherheit für Bürger und Einsatzkräfte: Schönberg investiert 350000 Euro / Land und Kreis helfen

Voriger Artikel
Die Hochburgen des Ehrenamts
Nächster Artikel
Ein Fußball aus dem Natursteinwerk

Freude übers lang ersehnte Geld für die Freiwillige Feuerwehr in Schönberg bei Wehrführer Jörn Stange, Innenminister Lorenz Caffier (CDU), dem Stellvertreter der Landrätin, Mathias Diederich, und Bürgermeister Lutz Götze (SPD-Fraktion, v. l. n. r.).

Quelle: Jürgen Lenz

Schönberg. Ein Feuerwehrfahrzeug Baujahr 1987, das nicht mehr dem Stand der Technik entspricht, immer wieder repariert werden muss und für das nicht mehr alle Ersatzteile verfügbar sind: Damit muss die Freiwillige Feuerwehr Schönberg bald nicht mehr ausrücken, um Menschen in Stadt und Umgebung zu helfen. Sie bekommt ein neues, modernes Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug. Es eignet sich sowohl für Löscheinsätze als auch für technische Hilfeleistungen. Kosten: rund 350000 Euro.

Es ist auch ein Stück Dank an diejenigen, die ehrenamtlich tätig sind.“Innenminister

Lorenz Caffier (CDU)

Das Land Mecklenburg-Vorpommern und der Landkreis Nordwestmecklenburg steuern je 116660 Euro bei. Innenminister Lorenz Caffier (CDU) überreichte gestern Nachmittag den lang ersehnten Fördermittelbescheid an den Schönberger Bürgermeister Lutz Götze (SPD-Fraktion) – und der an Wehrführer Jörn Stange. Der Landkreis gab seine Zusage bereits im vorigen Jahr.

Dass das Geld gut investiert ist, da waren sich gestern alle Vertreter der Stadt, des Kreises, des Landes und der 52 Mitglieder starken Einsatzabteilung der Schönberger Wehr einig. „Die Angehörigen der Feuerwehren können Menschen oft nur unter großer Gefahr für das eigene Leben retten. Die Bereitstellung moderner Einsatzmittel ist deshalb auch kein technischer Selbstzweck, sondern dient dem Schutz der Bevölkerung und der Einsatzkräfte gleichermaßen“, sagte Caffier. Die Aussonderung veralteter Technik und ein Fuhrpark, der den örtlichen Verhältnissen und Einsatzschwerpunkten angepasst ist, sei in einer Gemeinde oder Stadt genauso wichtig, wie das Ehrenamt. Dabei sei die finanzielle Unterstützung des Landes aber auch „ein Stück Dank an diejenigen, die ehrenamtlich tätig sind.“

Übers neue Fahrzeug sagt Jörn Stange: „Es hat den neuesten Stand der Technik und auch einen besseren Insassenschutz.“ Es sei auch für Einsätze auf der A 20 gedacht. Das sei eine Maßgabe gewesen, unter der das Innenministerium die Investition gefördert hat. Das Fahrzeug werde jetzt europaweit ausgeschrieben. Der Auftrag zum Bau könne voraussichtlich im August ausgelöst werden. Der Antrag auf Zuschüsse laufe seit 2013. „Es zog sich etwas in die Länge, weil die finanziellen Mittel nicht so locker sitzen“, meinte Lutz Götze.

Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Auf Usedom gab es einen ähnlichen Vorstoß schon im Sommer 2014.

Die CDU im Kreistag Vorpommern-Greifswald will mit freiem W-Lan in öffentlichen Gebäuden die Wirtschaft und den Tourismus fördern. Geht das?

mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.