Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Freizeitspaß nicht nur für Vermögende

Schönberg/Lüdersdorf Freizeitspaß nicht nur für Vermögende

Immer mehr Kindern kommt die Bildungskarte zugute / Das Angebot kennen aber noch längst nicht alle Eltern

Voriger Artikel
Wieder Schönberger für Schönberger?
Nächster Artikel
Gemeinschaft boomt: Mehr Konzerte und Mitglieder

Gemeindesozialarbeiterin Filiz Ceker (40) leitet den Jugendtreff „Komma 9“ in Herrnburg. Nach ihrer Erfahrung nutzen jetzt mehr Eltern die Bildungskarte für ihre Kinder als noch vor einem Jahr.

Quelle: Fotos: Jürgen Lenz

Schönberg/Lüdersdorf. Arm und allein? Kinder in sozial schwachen Familien müssen die schulfreie Zeit nicht zu Hause verbringen, während sich ihre finanziell besser gestellten Freunde zu gemeinsamen Fahrten, Bastelnachmittagen und Lesenächten treffen. Ihre Eltern können Budgets auf Bildungskarten nutzen, die das Jobcenter und der Landkreis ausstellen. Immer mehr Mütter und Väter im Schönberger Land machen davon zum Wohl ihrer Kinder auch Gebrauch. Das zeigen Nachfragen bei den Jugendsozialarbeiterinnen in der Stadt Schönberg und der Gemeinde Lüdersdorf.

OZ-Bild

Immer mehr Kindern kommt die Bildungskarte zugute / Das Angebot kennen aber noch längst nicht alle Eltern

Zur Bildergalerie

Einen Anspruch auf „Bildungs- und Teilhabeleistungen“ gibt es bereits seit 2011. Ihn tatsächlich ohne viel bürokratischen Aufwand wahrzunehmen, das hat in Nordwestmecklenburg die Einführung einer „Bildungskarte“ genannten Chipkarte im August 2014 deutlich erleichtert. „Durch die Karte wird es viel einfacher“, bestätigt die Schönberger Stadtjugendpflegerin Rabea Kielblock. Viele würden mit der Bildungskarte bezahlen. Niemand muss mehr Formulare ausfüllen, wenn sein Kind an einer Veranstaltung des Ferienprogramms teilnehmen will. Dank der Chipkarte sieht die Stadtjugendpflegerin am Computer, welches Budget noch vorhanden ist. Davon bucht sie den Unkostenbeitrag für die Veranstaltung ab. „Es ist eine tolle Sache“, sagt Rabea Kielblock. Nutzen mehr Eltern die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets, seitdem sie die Karten verwenden können? „Auf jeden Fall“, antwortet die Stadtjugendpflegerin. Die Bildungskarte werde sehr gut angenommen. Viele Mütter und Väter würden mit ihr bezahlen. Aber noch längst nicht alle. „Einige Eltern wissen nicht, dass sie es können“, berichtet die Stadtjugendpflegerin. Manchmal weist sie Eltern, von denen sie weiß, dass sie Sozialleistungen beziehen, darauf hin. Der Landkreis Nordwestmecklenburg erläuterte auf Anfrage der OZ: „Damit den Leistungsberechtigten die Bildungskarte ausgestellt werden kann, muss ein Antrag auf das Bildungs- und Teilhabepaket bei der zuständigen Behörde gestellt werden.“ Neue Bildungskarten würden bei Erstantrag, Wechsel der Zuständigkeit oder Verlust der Karte ausgegeben. Insgesamt sei der Trend positiv: „Im ersten Halbjahr 2016 wurden im Durchschnitt monatlich circa 94 neue Bildungskarten ausgestellt.“

Eine Zunahme stellt auch die Lüdersdorfer Gemeindesozialarbeiterin Filiz Ceker fest. Nach ihrer Erfahrung nutzen jetzt mehr Eltern die Karte für ihre Kinder als noch vor einem Jahr. Aber Filiz Ceker bedauert auch: „Sie ist leider bei vielen Familien noch unbekannt.“ Dabei kann die Karte im Rahmen des zur Verfügung stehenden Budgets nicht nur bei Veranstaltungen des Ferienprogramms als Zahlungsmittel verwendet werden, sondern ebenso bei Kindergärten, Schulen, Essenanbietern, Nachhilfelehrern und Vereinen – vorausgesetzt, sie sind offiziell als Anbieter von Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket anerkannt. Dazu zählen im Schönberger Land nach Auskunft einer Koordinationsstelle auch der SV Dassow 24, der FC Schönberg 95, der Selmsdorfer SV 94, der Verein „Sport und Freizeit Herrnburg“, der Schönberger Judoverein, der Pfadfinderstamm „Seeadler“, der Schönberger Verein „Haus des Kindes“ und mehrere Schulen. Um Angebote von Leistungsanbietern in der Region zu finden, können Kinder und Eltern ein Onlineportal mit Suchfunktion nutzen: www.bildungs-karte.org

Mehr als dreieinhalbtausend Bildungskarten aktiv

4908 Bildungskarten wurden seit ihrer Einführung im August 2014 in Nordwestmecklenburg ausgestellt. Im Kreis leben 6641 Anspruchsberechtigte. In der Statistik nicht berücksichtigt ist das Bildungs- und Teilhabepaket im Rechtskreis Asyl, das nicht über die Bildungskarte läuft.

3505 Bildungskarten sind derzeit aktiv. Von ihr können die freigeschalteten Anbieter ihre erbrachten Leistungen abbuchen.

Anträge sind entweder im Jobcenter oder beim Landkreis zu stellen. Bei Bezug von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld ist das Jobcenter Nordwestmecklenburg zuständig: Goethestraße 1 in Grevesmühlen, Werkstraße 2 in Wismar und Agnes-Karll-Straße 22 in Gadebusch, ☎ 03841/414502, E-Mail: JC-Nordwestmecklenburg.BuT@jobcenter-ge.de

Bei Bezug von Wohngeld, Kinderzuschlag, Grundsicherung im Alter oder bei dauerhafter Erwerbsminderung, Leistungen zum Lebensunterhalt oder Leistungen für Asylbewerber ist zuständig der Landkreis Nordwestmecklenburg, Fachdienst Soziales, Dr.-Leber-Straße 2a in Wismar und Börzower Weg 3 in Grevesmühlen, E-Mail: Soziales-BuT@nordwestmecklenburg.de. jl

• Antragsformulare auch online abrufbar: www.nordwestmecklenburg.de

Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
20 Jahre ÖdS – gemeinsam auf Jubiläumsfahrt: Jürgen Drenckhan (M.), Martina Hadlich und Heinz Kissel.

Öffnung der Schulen, kurz ÖdS, leistet seit 20 Jahren Vorbildliches in der Jugend- und Schulsozialarbeit

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.