Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Gedenken an Aussiedlungen und zerstörte Orte

Schlagsdorf/Lenschow Gedenken an Aussiedlungen und zerstörte Orte

Schlagsdorf und die Gemarkung Lenschow in der Gemeinde Lüdersdorf sind morgen Schauplätze eines „Erinnerungstags Zwangsaussiedlungen und geschleifte Dörfer im DDR-Grenzsperrgebiet ...

Voriger Artikel
Kinder demonstrieren ihre Interessen
Nächster Artikel
Biosphäremarkt geöffnet

Ein Gedenkstein erinnert an das geschleifte Dorf Lenschow. Es lag unweit von Schattin an der Wakenitz.

Quelle: Horst Kömme

Schlagsdorf/Lenschow. Schlagsdorf und die Gemarkung Lenschow in der Gemeinde Lüdersdorf sind morgen Schauplätze eines „Erinnerungstags Zwangsaussiedlungen und geschleifte Dörfer im DDR-Grenzsperrgebiet zwischen Ostsee und Elbe“. Landrätin Kerstin Weiss (SPD) eröffnet ihn um 9.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Schlagsdorf, Am Bülten 4. Danach informiert Torsten Diedrich vom Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaft der Bundeswehr über das Jahr 1952 als Zäsur in der Geschichte der DDR und Simone Labs liest aus dem Buch „Keine Ausfahrt Zarrentin“. Es beschäftigte sich mit Zwangsaussiedlungen am Schaalsee. Paula Bergmann, Noa Oldach und Lea Martens von der Werkstattschule Rostock informieren über ein Fotoprojekt zur Geschichte der innerdeutschen Grenze. Karin Toben referiert über Zwangsaussiedlungen nahe der Elbe. Nach dem Mittagsessen folgt ein Referat von Klaus Nawarotzky vom Wissenschaftlichen Dienst des Bundestags mit einer „Bilanz der Wiedergutmachungsmaßnahmen für Zwangsausgesiedelte“. Grenzhusleiter Andreas Wagner spricht über geschleifte Dörfer an der innerdeutschen Grenze. Gegen 15 Uhr beginnt eine Gedenkveranstaltung am Stein, der unweit von Schattin an den Ort Lenschow erinnert. Die Veranstalter kündigen Reden der ehemaligen Lenschowerin Ute Licht und des Kreistagspräsidenten Klaus Becker

(CDU) an. Der Posaunenchor der Kirchengemeinde Rehna spielt. Anmeldung: ☎ 038875/20326

jl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Europas unbequemer Partner Erdogan droht und wettert. Doch in der Flüchtlingskrise gibt nicht nur Ankara Anlass zur Sorge. Aus Nordafrika brechen Migranten weiter in klapprigen Kähnen nach Europa auf.

mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.