Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Gummistiefel-EM in Lockwisch

Lockwisch Gummistiefel-EM in Lockwisch

Die Gemeinde bei Schönberg veranstaltet am 11. Juni wieder das unterhaltsame Fußballturnier unter besonderen Bedingungen / Bürgermeister hofft auf „Riesengaudi“

Voriger Artikel
Windpark: Lüdersdorf sagt entschieden Nein
Nächster Artikel
Auch Selmsdorf spricht sich gegen Windräder aus

Rassige Zweikämpfe in Gummistiefeln: Männer und Frauen suchen am 11. Juni in Lockwisch ihren Europameister.

Quelle: Steffen Oldörp

Lockwisch. Am 11. Juni ist es wieder soweit: Pünktlich zur Fußball-Europameisterschaft in Frankreich lädt die Gemeinde Lockwisch zu ihrem großen Showdown ein. Ab 12:30 Uhr laufen sieben Mannschaften auf dem Platz bei der Feuerwehr ein. Nicht in Fußballschuhen, sondern in Gummistiefeln. Und gespielt wird nicht auf Rasen, sondern auf Sand. Die Gemeinde organisiert eine Gummistiefel-EM.

Ich hoffe, dass es wieder eine Riesengaudi wird.“Reiner Behrens,

Bürgermeister der

Gemeinde Lockwisch

Der Modus: Jeder spielt gegen jeden, um den Gummistiefel-Europameister zu ermitteln. Alle zwei Jahre und immer dann, wenn eine Europameisterschaft oder eine Weltmeisterschaft ausgetragen wird, ermitteln Männer und Frauen ihren Fußballchampion. Die Teams heißen nicht Brasilien, Italien oder Deutschland, sondern Lüdersdorfer Blutgrätscher, Petersberger Bullen oder Rudi Volk's Sturm. Und während es bei der EM in Frankreich in wenigen Wochen um die zweitwichtigste Fußballtrophäe geht, steht in Lockwisch der Spaß im Vordergrund. „Ich hoffe, dass es wieder eine Riesengaudi wird“, freut sich Bürgermeister Reiner Behrens auf das Spektakel.

Bei der Gummistiefel-WM vor zwei Jahren trugen einige Spieler Perücken und anderen lustigen Kopfschmuck. Die WM damals lockte mehr als 1000 Zuschauer nach Lockwisch. Am 11. Juni ist auch Moderator Rudi Volk wieder mit dabei , der mit seinen Kommentaren für beste Stimmung sorgen wird, verspricht Reiner Behrens. Er weiß, dass Fußball spielen mit Stollenschuhen und auf grünem Rasen für viele kein Problem ist. Mit Gummistiefeln und auf unebenem Sand dagegen schon. Diese Erfahrung mussten vor zwei Jahren selbst routinierte Fußballer wie Ingo Schuhmacher und Mathias Blomberg machen – einst in Diensten des FC Schönberg 95. Nicht nur das Laufen fiel ihnen und den anderen Spielern deutlich schwerer, auch die Ballannahme war alles andere als einfach. Vom Schießen mit dem Ball ganz zu schweigen. Reiner Behrens verrät mit das wichtigste bei der Gummistiefel-EM: Socken, damit die Füße nicht so scheuern.

Los geht die EM am 11. Juni in Lockwisch um 12 Uhr. Eine halbe Stunde später werden die Teams vorgestellt. Neben jeder Menge Spaß erwartet die großen und kleinen Besucher auch eine Hüpfburg, ein Eis-, Bier- und Bratwurststand.

Steffen Oldörp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.