Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Hand in Hand mit 136 Freunden: Tanzkreis feiert sein 15-Jähriges
Mecklenburg Grevesmühlen Hand in Hand mit 136 Freunden: Tanzkreis feiert sein 15-Jähriges
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.04.2013
Bewegung und Konzentration beim Tanz halten K�rper und Geist fit. Quelle: Malte Behnk
Schönberg

„Tanzen macht schlau, Tanzen hält fit“, zitiert Magdalene Voß (69) aus einer Broschüre des Bundesverbands Seniorentanz. Genau das treibt sie seit 15 Jahren an.

Seitdem leitet sie den Tanzkreis der Kirchengemeinde Schönberg. 20 Mitglieder zählt die Gruppe, darunter nur ein Mann. Vor ein paar Jahren hat sich Dietrich Voß (71) bei einer Reise des Tanzkreises, die er begleitete, entschieden mitzutanzen. Seitdem ist er der einzige Mann der Gruppe.

Die trifft sich immer donnerstags von 16.30 Uhr bis 18 Uhr im Keller des Katharinenhauses zum üben. Dort wird auf Grundlage der CDs und Broschüren getanzt, die der Bundesverband Seniorentanz herausgibt. „Dort habe ich auch eine Ausbildung zum Tanzleiter gemacht“, sagt Magdalene Voß. Bei den Tänzen geht es um einfache Bewegungen und Schrittfolgen. Dabei wechseln immer wieder die Partner.

„Durch das einheitliche System ist es möglich, dass Gruppen aus verschiedenen Orten auch zusammen tanzen können, weil alle das gleiche lernen“, so Magdalene Voß. Das wird sich zum Beispiel am Sonnabend zeigen. Dann feiert der Schönberger Tanzkreis sein 15-jähriges Bestehen. Eingeladen dazu sind Tanzkreise aus Grevesmühlen und Wismar, aus Neukloster und Schwerin, aus Ludwigslust und Hagenow. 136 Tänzer werden ab 14 Uhr das Parkett der Palmberghalle bevölkern und nicht in ihren angestammten Gruppen bleiben. „Das geht dann bunt durcheinander“ freut sich Magdalene Voß.

Sie und ihre Schönberger Tanzgruppe haben schon mit mehr als 300 Gleichgesinnten zusammen getanzt. Alle sind im Alter zwischen 60 und 85 Jahren. „Wobei das nicht heißt, dass 85-Jährige schlechter tanzen als 60-Jährige“, sagt die Tanzleiterin mit einem Schmunzeln. „Da zeigt sich, dass tanzen fit hält — körperlich und auch geistig“, so Voß. Den Spaß am Tanz, sieht man den rüstigen Frauen und Dietrich Voß beim Üben an. Falls mal ein kleiner Patzer vorkommt, wird darüber gelächelt und ein kurzer Hinweis zur Verbesserung gegeben. „Aber wir sagen immer, wir tanzen eben anders, man könnte auch sagen: kreativ“, zeigt Magdalene Voß, wie viel Spaß, Freude und Humor zum doch ernst gemeinten Tanz gehören. Das zeigt die Gruppe übrigens auch wieder beim Schönberger Stadtfest.

Seniorentanz
Die Tänze haben ihren Ursprung in internationaler Folklore, Gesellschaftstanz, Line Dance, Kontratanz, Square- und Rounddance und werden bearbeitet oder vereinfacht.

CDs und Begleitbücher gibt der Bundesverband Seniorentanz regelmäßig heraus. Seine 7000 Mitglieder sind zum größten Teil Tanzleiter, die mehrere Hunderttausend Menschen erreichen.

• Im Internet ist der Bundesverband zu finden unter www.seniorentanz.de.

Malte Behnk

2011 blieben etwa 1,3 Millionen Euro aus dem Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes im Landkreis ungenutzt.

17.04.2013

über Klützer Haushalt Klütz — Über den Haushalt der Stadt diskutieren die Mitglieder des Klützer Finanzausschusses am Montag, 22. April, ab 19 Uhr im Sitzungssaal des Amtes Klützer Winkel.

17.04.2013

Bildungsfernsehen im Kaufhaus

17.04.2013