Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Helfen und retten wie die Profis

Schönberg Helfen und retten wie die Profis

Junge Brandschützer lernen an Berufsfeuerwehrtagen die Arbeit der Erwachsenen kennen

Voriger Artikel
PC-Spiele in Sporthalle umgesetzt
Nächster Artikel
Kulturort lockt mit Museen und Musik

Übung für den Ernstfall: Mitglieder der Schönberger Jugendfeuerwehr trainieren im Naturbad, einen Menschen aus dem Wasser zu ziehen.

Schönberg. Helfen, Retten und Löschen wie richtige Feuerwehrleute – daran hatten am Wochenende 16 Jungen und Mädchen der Schönberger Jugendwehr viel Spaß. „Die Kinder haben viel Elan gezeigt. Deshalb sind wir äußerst zufrieden“, war Schönbergs Jugendwart Maik Warobiow mit den sogenannten Berufsfeuerwehrtagen von Freitag bis Sonntag sehr zufrieden.

OZ-Bild

Junge Brandschützer lernen an Berufsfeuerwehrtagen die Arbeit der Erwachsenen kennen

Zur Bildergalerie

Am Freitag bezog der Nachwuchs im Alter von zehn bis 17 Jahren sein Quartier im Feuerwehrgerätehaus. Neben Unterricht standen Spiel und Spaß bei Einsätzen im Vordergrund und „alles, was bei der Berufsfeuerwehr auch so anfällt“, sagt Warobiow. Am Freitag mussten die Kinder und Jugendlichen im Petersberger Weg eine Ölspur beseitigen. „Wir haben das schon mal geübt“, erklärt Warobiow. „Mal schauen, was sich die Kinder davon gemerkt haben.“ Warobiow beobachtet, nickt zufrieden, als eine Gruppe die Straße in beide Richtungen absperrt. „Die eigene Sicherheit geht vor“, erklärt der Jugendfeuerwehrwart. Ein anderer Trupp beginnt mit dem Abstreuen der Straße, um das Öl zu binden.

Ähnlich gut schlägt sich der Nachwuchs, als er in der Bahnhofstraße eine eingeklemmte Person aus einem Auto rettet. Mit einer Rauchbombe wird ein Brand simuliert. Die Arbeit mit Schere und Spreize klappt gut. Viele strahlende Gesichter. Die Stimmung ist bestens. Auch beim gemeinsamen Grillen.

Am nächsten Morgen müssen die jungen Brandschützer in die Ratzeburger Straße. Eine Person liegt unter einem Traktor, kann sich nicht selbst befreien. Mit einem Hebekissen sind die Jungen und Mädchen zur Stelle. Auch einem Mann, der im Badeteich um Hilfe ruft, können die jungen Brandschützer helfen. Mit einem Schlauchboot paddeln sie zu ihm, ziehen ihn anschließend ins Boot. Zeit zum Durchatmen bleibt aber kaum. Ein weiterer Einsatz folgt. Diesmal brennt ein Container bei der Firma Mebak. Bis zum Abend musste die Jugendwehr drei weitere Male ausrücken. Im Stadtpark half sie einer verängstigten Katze im Baum. In der Marienstraße ging kurze Zeit später eine Brandmeldeanlage. Am Abend stand dann noch ein Alarm im Gewerbegebiet auf dem Programm. Hier war eine Wasserleitung geplatzt. Für Jugendwart Maik Warobiow sind die sogenannten Berufsfeuerwehrtage seit Jahren ganz wichtig: „So kann ich sehen, was die Jungen und Mädchen gelernt haben. Was sie können und wo es noch Schwächen gibt.“ Hinzu komme, dass durch so ein Wochenende mit viel Spaß der Zusammenhalt gefördert werden soll.

Steffen Oldörp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
SPD auf Gewerkschaftskurs
Bsirske fordert eine andere Steuerpolitik zur Finanzierung der sozialen Aufgaben und Investitionen.

Deutschland ist ein reiches Land - trotzdem zieht Martin Schulz mit dem Ruf nach mehr Gerechtigkeit in den Bundestagswahlkampf. Der SPD-Kandidat bekommt dafür nicht nur Zuspruch.

mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.