Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Hofcafé eröffnet Sommersaison mit Ausstellung

Palingen Hofcafé eröffnet Sommersaison mit Ausstellung

Der Lübecker Maler und Grafiker Peter Krüger zeigt in Palingen ab Sonntag Bilder und Collagen.

Voriger Artikel
Miteinander ohne Ängste und Vorurteile
Nächster Artikel
Steht das Park&Ride-Projekt vor dem Aus?

Der Lübecker Peter Krüger (55) stellt ab Sonntag im Hofcafé in Palingen aus. Es ist seine erste Ausstellung in Mecklenburg.

Quelle: Jürgen Lenz

Palingen. Das Hofcafé in Palingen eröffnet seine Sommersaison mit einer Ausstellung. „Peter Krüger, ein Künstler aus Lübeck, wird Bilder und Collagen zeigen“, kündigt Anita Kränzlein an. Sie betreibt das Hofcafé in der Hauptstraße 28 seit 2011. Was motiviert sie dabei? „Dass es eine Anlaufstelle für das Dorf ist — und ein schöner Treffpunkt für Leute, die von außerhalb kommen", antwortet die 51-Jährige. Dankbar sei sie für die Unterstützung durch das Palinger Wohnprojekt „Deel 28“. Wie viele Besucher im vorigen Jahr kamen, könne sie nicht sagen, aber:

„Es waren in jedem Fall mehr als im Jahr davor.“

Ins Hofcafé lädt Anita Kränzlein ab 14. April jeden Sonntag von 13 bis 18 Uhr ein. Zur Vernissage wird auch Peter Krüger kommen. Für den Lübecker ist es die erste Ausstellung in Mecklenburg-Vorpommern. „Ich zeige Arbeiten auf Papier und Leinwand, die über zwei, drei Jahre entstanden sind“, erläutert der 55-Jährige. Thema der Bilder: Südspanien.

Zu Mecklenburg hat Peter Krüger bald eine besondere Beziehung. „Ich werde hier ab Mai dreitägigen Malunterricht geben“, kündigt der 1957 in Australien geborene Maler und Grafiker seine „malerischen Entdeckungsreisen mit dem Rad“ in der Gegend um Palingen an. Er erklärt: „Wir werden mit dem Rad Orte und Landschaften entdecken, um uns hier zeichnerisch und malerisch inspirieren zu lassen.“

Vorkenntnisse seien nicht erforderlich. Im Vordergrund werde die experimentelle, malerische Aktion im Bereich der Landschaftsmalerei stehen und nicht ein vorgefasstes System. Die Ergebnisse würden im Hofcafé gezeigt. Krügers eigene Arbeiten hängen dort etwa sechs Wochen.

Das Hofcafé ist auch ein möglicher Startpunkt für Kutschfahrten, die Ulrike und Frank Kaspereit anbieten. Interessenten können sich telefonisch unter 03 88 21/889 791 und 03 88

21/658 63 melden. Für den 12. Mai plant Anita Kränzlein ein Gastspiel des Figurentheaters „Zaunkönig“ aus Selmsdorf. Zu Pfingsten soll das Hofcafé auch in diesem Jahr ein Ausstellungsort der landesweiten Aktion „Kunst offen“ sein. jl

Kontakt: Peter Krüger unter www.rad-und-art.de, 04 51/388 24 02

Dassow gegen Steuererhöhung
Die Dassower Stadtvertreter sind am Mittwochabend dem Rat der Amtsverwaltung Schönberger Land, über eine Erhöhung der Grundsteuern zu beraten, nicht gefolgt. „Wir finden die Empfehlung des Amtes nicht so prickelnd“, sagte Hans-Jürgen Schmidt (Wählergemeinschaft Ostseestrand).

Den Satz „Die Stadtvertretung sollte über eine Steuererhöhung nachdenken“ strichen die Stadtvertreter einstimmig aus einem Entwurf für ein Haushaltssicherungskonzept, das Dassow wegen des zu erwartenden Defizits in diesem Jahr aufstellen muss. Mehrere Abgeordnete verwiesen am Mittwochabend darauf, dass die Grundsteuern in der Stadt bereits über dem Landesdurchschnitt lägen. Da sei noch „etwas Luft“.

jl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.