Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Kulturort lockt mit Museen und Musik

Schönberg Kulturort lockt mit Museen und Musik

Schönberg will Rehna folgen: Bald werben touristische Hinweistafeln an der A 20 für die Stadt

Voriger Artikel
Helfen und retten wie die Profis
Nächster Artikel
Bürger und Gemeinde gegen Kiesabbau

Der Entwurf der „Grafikagenten Pahl“ zeigt auf einer touristischen Unterrichtungstafel das Bechelsdorfer Schulzenhaus und eine Kirchenorgel.

Schönberg. Wer auf der A 20 zwischen der westlichen Landesgrenze von Mecklenburg-Vorpommern und der Anschlussstelle Grevesmühlen unterwegs ist, der erfährt, dass in dieser Gegend das Unesco-Biosphärenreservat Schaalsee, die Klosterstadt Rehna, Schloss Bothmer und die Weiße Wiek zu besuchen sind. Touristische Unterrichtungstafeln mit weißer Schrift auf braunem Grund informieren darüber seit Jahren. Schönberg kommt auf den großen Schildern nicht vor. Das wird sich jedoch nach einer Initiative des Schönberger Museumsleiters Olaf Both bald ändern. Both hofft, dass an der A 20 bereits Ende Mai je ein Informationsschild pro Fahrtrichtung montiert wird, auf dem Autofahrer lesen: „Museen und Musik – Kulturort Schönberg in Mecklenburg“.

OZ-Bild

Schönberg will Rehna folgen: Bald werben touristische Hinweistafeln an der A 20 für die Stadt

Zur Bildergalerie

Damit greift die Werbung eine Besonderheit von Schönberg auf. Zwar war der Ort nur nach der Zusammenlegung der Ämter Grevesmühlen und Schönberg im Jahr 1934 bis um Umzug der Beamten 1949 nach Grevesmühlen Sitz einer Kreisverwaltung, doch kulturell blieb Schönberg führend, eine Art Kulturhauptstadt des Kreises Grevesmühlen. Sowohl das volkskundliche Museum in Schönberg als auch die Schönbarger Späldäl, der Stadtkinderchor und in den späteren Jahren der DDR auch der Schönberger Musiksommer waren von überregionaler Bedeutung. Besonders der Musiksommer und das Museum mit seinem Haupthaus am Markt und dem Denkmalhof „Bechelsdorfer Schulzenhaus“ sind es bis heute – ein Pfund, mit dem die Stadt wuchern kann.

Olaf Both erklärt: „Es ist wichtig, dass Menschen wissen, was es in Schönberg gibt und hierherkommen.“ Es sei häufig schwierig, Gäste in Städte zu locken, die von der Ostsee weiter entfernt sind als die gut besuchten Orte an der Küste. In seinem Studium habe er gelernt, wie man touristische Themen angehe, sagt der Master of Art for European Culture Heritage.

Both hat die Hinweistafelaktion mit dem Tourismusverband, dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr, dem Schönberger Musiksommer und Bürgermeister Lutz Götze (SPD-Fraktion) abgestimmt. Götze sagt:

„Wir wollen mehr Leute nach Schönberg holen und das Museum besser vermarkten.“ Nach Boths Auskunft teilen sich der Museumsverein, der Musiksommer und die Stadt die Kosten: rund 12000 Euro.

Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dierhagen
Auf dem Areal rund um das verfallene Gutshaus in Neuhaus soll ein Reiterhof entstehen.

Auf gut sieben Hektar Fläche soll ein touristisches Angebot
für anspruchsvolle Pferdesportler geschaffen werden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.