Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
„Mahnmal für die Ungerechtigkeit in der DDR“

Pötenitz „Mahnmal für die Ungerechtigkeit in der DDR“

Neu eingeweihte Gedenkstätte bei Pötenitz erinnert an eine 1978 abgerissene Kapelle / Bürgerverein will Hinweisschilder aufstellen

Voriger Artikel
Neues Lied und neues Heft
Nächster Artikel
Erntedank und Gemeindeversammlung

Der Dassower Pastor Ekkehard Maase (l.) und der Vereinsvorsitzende Lutz Pinnecke stehen vor Überresten einer Kapelle.

Quelle: Steffen Oldörp

Pötenitz. In Pötenitz wurde eine lange verschollene Gedenkstätte offiziell wieder eröffnet. Die Waldkapelle wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Sie wurde am 20.

Für uns ist wichtig, dass die Pötenitzer und die neu Hinzugezogenen wissen, was hier geschichtlich passiert ist."Lutz Pinnecke,

Bürgerverein Pötenitz

September 1916 geweiht, im Jahr 1978 allerdings bis auf die Grundmauern abgerissen.

Über Jahrzehnte war das Fundament nicht mehr zu sehen. Mitglieder des Bürgervereins „Pötenitz an der Ostsee“ und der Kirchengemeinde Dassow haben die Überreste der Waldkapelle vor vier Wochen freigelegt und die Gedenkstätte somit wiederbelebt. Der Schutt liegt noch dort, er soll dort auch bleiben. „Als Mahnmal für die Ungerechtigkeit in der DDR“, sagt Lutz Pinnecke (46) vom Bürgerverein Pötenitz. Er und die anderen Mitglieder des Vereins haben den Platz für die Bevölkerung wieder zugänglich gemacht, weil, wie er sagt, „viele Neuzugezogene wissen gar nicht, dass wir diesen Ort haben.“

Mit einem Gottesdienst haben Einheimische und Besucher die Gedenkstätte am Sonntag um 12 Uhr wieder eröffnet. Bereits eine halbe Stunde vorher trafen sie sich im Pötenitzer Gemeindehaus, um von dort aus zu Fuß in den Wald zu gehen. „Eine gute Gelegenheit für uns, mit einem Gottesdienst auch mal hier zu sein“, sagte Pastor Ekkehard Maase. Er erklärte: „Dadurch, dass es die Kapelle ja nicht mehr gibt, konnten wir das sonst ja nicht.“ Laut Maase sollen in Zukunft häufiger Gottesdienste in Pötenitz durchgeführt werden.

Das Interessante an der Waldkapelle, sagt Pinnecke, ist, dass sie eine beeindruckende und eine sehr stilvolle gewesen sein soll. So sage es die Kirchenchronik von Dassow. Aufgrund politischer Einwirkungen wurde sie 1978 schließlich abgerissen. „Das ist in meinen Augen Unrecht. Und das darf man nicht vergessen“, sagt Pinnecke. Dort, wo einst die Waldkapelle stand, gibt es heute auch noch vier Grabstellen. Die von Gutsbesitzer Anton von Brocken und drei seiner Familienangehörigen. „Für uns ist wichtig, dass die Pötenitzer und die neu Hinzugezogenen wissen, was hier geschichtlich passiert ist“, nennt Pinnecke den Hauptgrund für die Freilegung der Grundmauern und der offiziellen Einweihung. Im Wald von Rosenhagen gibt es laut Pinnecke eine weitere Grabstätte. Der Vorsitzende sagt: „Unser Ziel ist, dass es einen Rundwanderweg gibt.“

Im nächsten Jahr will der Bürgerveein Pötenitz noch Gedenk- und Ansichtstafeln aufstellen. Und auch Schilder sollen den Weg von Pötenitz zur ehemaligen Waldkapelle weisen, so dass Touristen, interessierte Bürger und Besucher sich das alles ansehen können.

Steffen Oldörp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Der Entertainer stellt am 7. Oktober in Schwerin und am 8. Oktober in Rostock sein aktuelles Programm „Essen ist erlaubt!“ vor / Darin verbindet er Humor mit Fachwissen über gesunde Ernährung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.