Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Auswahl für Leser in Schönberg

Schönberg Mehr Auswahl für Leser in Schönberg

Bibliothek erweitert ihren Bestand auf 12 500 Medien / 2016 kamen 2317 Besucher

Voriger Artikel
Ausstellung erinnert an Protest
Nächster Artikel
Wald bei Waterfront unter Schutz

12500 Bücher und andere Medien hält die öffentliche Bücherei bereit, die Johanna Birnbaum (46) in Schönberg leitet.

Quelle: Foto: Jürgen Lenz

Schönberg. Marianne Burchert leiht immer wieder Bücher in der öffentlichen Bibliothek aus, die der „Verein für Kommunikation, Umwelt und Kultur“ in Schönberg betreibt.

Die 70-jährige Einwohnerin der Stadt sagt: „Ich finde sie sehr gut. Am meisten begeistert mich, dass man hier Wünsche äußern kann und die Bücher dann nach Möglichkeit besorgt werden.“ Dabei haben Marianne Burchert und alle anderen Leser nun mehr Auswahl als bisher, denn die Bibliothek hat ihren Bestand an Büchern, Hörbüchern und DVDs von bisher 12000 Medien auf 12500 erweitert.

2111 Ausleihen weist die Statistik von Johanna Birnbaum für 2016 aus. Die heute 46-Jährige leitet die Bücherei seit 2012. Damals kamen 1128 Frauen, Männer und Kinder, um sich etwas auszuleihen. 2016 waren es mehr als doppelt so viele: 2317. Das ist die zweithöchste Besucherzahl in der Geschichte der Bibliothek. Johanna Birnbaum erklärt: „Gegenüber dem letzten Jahr ist die Zahl etwas zurückgegangen. Warum das so ist, weiß ich nicht.“ An den veränderten Öffnungszeiten liegt es sich nicht, denn Johanna Birnbaum hat sie erweitert. Nun können in der Bibliothek auch freitags Bücher ausgeliehen werden.

Etwa unverändert ist die Zahl der erwachsenen Besucher geblieben, die noch keine Rentner sind. Mit 1273 bildeten sie auch im vorigen Jahr die Mehrheit. Außerdem kamen 413 Senioren, 425 Kinder bis elf Jahre und 206 Kinder ab zwölf Jahre. „Ich habe sehr viele Bücher für Kinder da“, erläutert Johanna Birnbaum. Neue junge Leser zu gewinnen, ist nach ihrer Erfahrung trotz des reichhaltigen Angebots sehr schwierig. Das gelte besonders für Teenager.

Diese Tatsache schlägt sich auch in der Statistik der am meisten gefragten Bücher nieder. Es sind Werke, für die sich eher ältere Leser interessieren. Johanna Birnbaum berichtet: „Historische Romane gehen sehr gut und Krimis. Davon habe ich dem Interesse entsprechend auch viele.“

Kinder hat Johanna Birnbaum auch zu Gast, wenn sie Schüler oder Schützlinge von Kitas durch die Bücherei führt, die seit 2015 in einer ehemaligen Baracke der Gärtnerischen Produktionsgenossenschaft „Edelweiß“ untergebracht ist. Die insgesamt 130 Quadratmeter bezeichnet Johanna Birnbaum als „es geht“. Eng werde es, wenn in der Bücherei Konzerte stattfinden, die der „Verein für Kommunikation, Umwelt und Kultur“ organisiert – so wie das nächste Mal am den 4. März ab 19 Uhr mit der Singer-Songwriterin Le Thanh Ho, die für ihre Musik bereits mehrere Auszeichnungen erhalten hat.

Größter Geldgeber für die öffentliche Bücherei ist die Stadt Schönberg. „Beantragt habe ich für dieses Jahr 10400 Euro von der Stadt und 400 Euro von Landkreis“, berichtet die Leiterin.

Die 10400 Euro von der Kommune seien das absolut notwendige Minimum. Es ist im Vergleich zu dem, was viele andere Städte und Gemeinden für öffentliche Bibliotheken ausgeben, eine geringe Summe.

Kontakt: ☎ 038828 / 23 82 88,

www.buecherei-schoenberg.de

Öffnungszeiten und Preise

Geöffnet ist die öffentliche Büche-

rei in Schönberg, Feldstraße 28, dienstags 14.30 Uhr bis 18 Uhr,

mittwochs 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr, donnerstags 14.30 Uhr bis 18 Uhr,

freitags 14.30 Uhr bis 18 Uhr und

jeden ersten Sonnabend im Monat

11 Uhr bis 15 Uhr.

Jahresgebühr: Kinder, Jugendliche und Rentner zahlen sechs Euro,

Erwachsene zehn Euro. Die Ausleihe ist kostenlos.

Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Angesichts der gestiegenen Betreuungskosten rechnen Eltern in Grevesmühlen schon durch, ob sie ein Kind bekommen.

Junge Familien kritisieren die Politik / Anfrage beim Fachausschuss der Stadt geplant

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.