Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Mordprozess wird rekonstruiert

Schönberg/Neustrelitz Mordprozess wird rekonstruiert

Er soll den dreijährigen Ewald Nogens in Palingen ermordet haben, wurde dafür in Neustrelitz enthauptet, war aber nicht der Täter: Der Fall des Josef Jakubowski ...

Schönberg/Neustrelitz. Er soll den dreijährigen Ewald Nogens in Palingen ermordet haben, wurde dafür in Neustrelitz enthauptet, war aber nicht der Täter: Der Fall des Josef Jakubowski ist einer der bekanntesten Justizskandale in der deutschen Geschichte. Ihm widmet sich eine Veranstaltung mit Vortrag und Film am Donnerstag, 26. Mai, in Neustrelitz. Dorthin organisiert der Heimatbund für das Fürstentum Ratzeburg eine Fahrt ab Schönberg. Er bittet Interessenten, sich bis zum 18. Mai anzumelden.

 

OZ-Bild

Todesopfer eines Fehlurteils: Josef Jakubowski

Quelle:

In Neustrelitz stehen am 26. Mai ab 18 Uhr bei einer Rekonstruktion des Mordprozesses von 1925 zwei Fragen im Mittelpunkt: „Josef Jakubowski — ein Einzelschicksal?“ und „Justizirrtum oder Justizskandal?“ Dazu hält die Berliner Fachanwältin für Strafrecht Annette Linkhorst einen Vortrag. Zudem wird der Film „Der Fall Jakubowski“ gezeigt. Der Deutsche Fernsehfunk zeigte den politischen Krimi erstmals am 29. Dezember 1959 in der Serie „Fernsehpitaval“. 1962 folgte zum selben Thema der Defa-Spielfilm „Mord ohne Sühne“ nach Theo Harychs Roman „Im Namen des Volkes“.

Der Schönberger Rechtsanwalt Carl Koch vertrat Josef Jakubowski. Rudolf Hartmann, nach dem in Schönberg eine Straße benannt ist, prangerte das Fehlurteil im Landtag an.

jl

Anmeldung in der Buchhandlung Hempel am Markt in Schönberg, ☎ 038828/21543

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.