Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Schönberg wird zur Partyzone

Schönberg Schönberg wird zur Partyzone

In den Straßen der Stadt steigt ein dreitägiges Fest / Markt ist Schauplatz einer Dance-Night

Voriger Artikel
Geld für Sporthalle und Straßenlaternen
Nächster Artikel
Schulförderverein macht mobil

Die Gruppe Zuschlag kommt nach Schönberg, um in einer Mitmachaktion die größte Percussionband in Mecklenburg-Vorpommern zu bilden.

Quelle: Foto: Privat

Schönberg. Eine kleine Stadt in Nordwestmecklenburg wird Ende dieser Woche zur Fest- und Partyzone. „Wir machen in Schönberg ein Fest mit vielen Highlights“, kündigt Uwe Kylau an. Er organisiert zusammen mit zahlreichen Unterstützern das Stadtfest. Es ist alle zwei Jahre der Höhepunkt der Veranstaltungen in Schönberg. Steigen wird es am kommenden Freitag, Sonnabend und Sonntag auf dem Markt, in der Straße Am Kalten Damm und in der Amtsstraße.

OZ-Bild

In den Straßen der Stadt steigt ein dreitägiges Fest / Markt ist Schauplatz einer Dance-Night

Zur Bildergalerie

Diesmal gelang es den Organisatoren, noch mehr Schönberger Vereine und Institutionen mit ins Boot zu holen als beim letzten Mal. Auch die Feuerwehr engagiert sich sehr. „Die Vielfalt ist größer“, sagt Uwe Kylau. Das gelte auch für das Angebot an Speisen und Getränken.

Freitag: Aufwärmen

Das Stadtfest beginnt am kommenden Freitag, dem 30. Juni, mit einem „Warming Up“, einer Art Aufwärmprogramm. Auf einer Bühne am Markt spielt die Lübecker Musikband Monique and the Jacks ab 19

Uhr Rock, Funk und Soul. Ihrem Auftritt folgt gegen 21 Uhr ein Konzert der Kieler Reggae-Ska-Punk-Gruppe Tequila and the Sunrise Band. Gegen 19 Uhr betritt die Sängerin Ismene aus Rehna eine Bühne, die unweit des Oberteichs und der Straße Am Kalten Damm stehen wird. „Sie covert relativ aktuelle Stücke“, erläutert Uwe Kylau. Ihr folgt um 20 Uhr ein Konzert der Kieler Partyband Movemaniaxx.

Sonnabend: Vielfalt und Tanz

Am Sonnabend startet um 11.30 Uhr an der Palmberghalle ein Festumzug in Richtung Markt. Dort wird das Stadtfest gegen 12 Uhr offiziell eröffnet. Ebenfalls ab 12 Uhr ist Schönberg Gastgeber des „Festes der Vielfalt“, das alljährlich in Nordwestmecklenburg gefeiert wird. Es steht diesmal unter dem Motto „Schönberg zeigt Rassismus und Ausgrenzung die rote Karte.“ Den Besuchern bietet es bis 18 Uhr unweit des Oberteichs zahlreiche Informationsstände, Spiele, Speisen und Getränke. „Wir werden auch ein Bühnenprogramm zu dem Thema haben“, kündigt Uwe Kylau an.

Gegen 14 Uhr beginnt auf dem Marktplatz ein Human-Soccer-Turnier – Tischfußball mit Menschen als Figuren auf einem 14 Meter langen Spielfeld. Einige Teams mit je sechs Spielern haben sich bereits zusammengefunden und sich bei Tim Ollmann vom Abiturjahrgang des Ernst-Barlach-Gymnasiums gemeldet. Die Organisatoren hoffen auf weitere Mannschaften.

Am Sonnabend und Sonntag sind die Besucher des Stadtfestes in Schönberg aber auch eingeladen zum Bungee-Running, „Hau den Lukas“ und einem elektrischen Bullen. Ab 14 Uhr will die Percussiongruppe Zuschlag aus Reinfeld mit Gästen die größte Percussionband in Mecklenburg-Vorpommern bilden. Um 18 Uhr folgt auf der Bühne unweit des Oberteichs ein Auftritt der Black Caps aus Lübeck und Mecklenburg-Vorpommern. Sie spielt Rock-Cover. Ab 20 Uhr unterhält die Rock-Cover-Party-Band Second Take das Publikum. Die Musiker kommen aus Lübeck und Umgebung.

Die Bühne am Markt ist am Sonnabend ab 13 Uhr eine „offene Bühne“. Wer auftreten will, kann sich unter der Telefonnummer 038828/34692 melden. Fest gebucht ist die Jugendbigband der Kreismusikschule für ein Gastspiel ab 15 Uhr. Um 17 Uhr folgt auf der Bühne am Markt die Gruppe Music Generation Live Sound mit Covermusik aus Schönberg und Umgebung. Ab 18 Uhr spielen die Pipeguys aus Schönberg, ab 19 Uhr Five of us mit Gymnasiasten aus der Stadt und ihrer Umgebung. Ab 21 Uhr lädt Schönberg zur Dance-Night ein. Das Team von Hafenklang aus Neustadt unterhält die Besucher mit einer Elektro-Dance-House-Party. „Sie bespielen viele Technofestivals und Clubs im Lübecker Raum“, erklärt Uwe Kylau. Gegen 23 Uhr erleuchtet ein Höhenfeuerwerk den Himmel über Schönberg.

Sonntag: Vereine und Familien

Am Sonntag stehen Familien und Vereine im Mittelpunkt des Stadtfestes. Es startet um 10 Uhr mit einem Simson-Treffen durch. Uwe Kylau rechnet mit mindestens 100 bis 150 Maschinen. Auf der Bühne unweit des Oberteichs spielen ab 10.30 Uhr die Reuters Fritzen. Ihnen folgen gegen 12 Uhr Die Kurschatten mit deutschsprachigen Liedern. Um 14 Uhr tritt die niederdeutsche Bühne „Schönbarger Späldäl“ auf. „Das ist für mich noch mal ein Highlight“, sagt Uwe Kylau. Nach der Späldäl gestalten Vereine und Schulen ein Programm. Unter anderem treten die Voltigiergruppe der TSG Schönberg, die Selmsdorfer Linedancer, der Schönberger Carnevals-Club, der Selmsdorfer Akrobatikverein und die Schönberger Kirchenmäuse auf.

Das sonntägliche Programm auf der Bühne am Markt beginnt um 11.30 Uhr mit einem Gastspiel des Lübecker Zauberers und Clowns Chris Brandes. Ab 12.30 Uhr spielt der Musikzug von TUS Lübeck. Um 14 Uhr lädt ein Kinder-Mitmach-Theater alle Mädchen und Jungen ein. Gegen 15.15 Uhr folgt ein zweiter Auftritt von Chris Brandes. Mit ihm endet das Schönberger Stadtfest 2017. Es bietet den Besuchern auch einen Autoscooter und ein „Breakdance“ genanntes Fahrgeschäft.

Bürgermeister Lutz Götze (SPD-Fraktion) versichert: „Die Sicherheit sowie die sanitäre und medizinische Sicherstellung sind gewährleistet.“ Er rufe die Bürger dazu auf, ihre Grundstücke zu reinigen, „sodass wir zum Stadtfest ein sauberes Stadtbild haben.“

Die Kommune zahlt für das Fest 8000 Euro. Das Gesamtbudget ist um ein Vielfaches größer. Es beläuft sich nach Uwe Kylaus Auskunft auf 25000 Euro. Finanziert wird es größtenteils durch diverse Einnahmen und Spenden.

Anmeldungen fürs Human-Soccer-Turnier: tim-ollmann@t-online.de

Stars der Alten Musik kommen

Darauf ist seit drei Jahrzehnten Verlass: Von Ende Juni bis Ende September ist jeden Dienstagabend in Schönberg Konzert. Die diesjährige Reihe eröffnet heute Abend ein hochkarätig besetztes Ensemble. Das Barocktrio Gotthold Schwarz spielt ab 20 Uhr in der Sankt-Laurentius-Kirche Kantaten von Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann sowie ausgewählte Barocklieder von Georg Böhm, Georg Christoph Strattner, Johann Hasse, Johann Sebastian Bach und dessen Söhnen. Es musizieren der Thomaskantor Gotthold Schwarz (Gesang), Professor Siegfried Pank (Viola da gamba) und Professor Hans Christoph Becker-Foss (Orgel).

Der Leipziger Bariton Gotthold Schwarz ist gegenwärtig einer der besten Barock-Sänger. Er gibt weltweit Konzerte, arbeitet mit John Eliot Gardiner und anderen Größen der Alten Musik zusammen. Seit über einem Jahr ist er Thomaskantor in Leipzig. Ebenfalls international bekannt sind die Musiker, mit denen Gotthold Schwarz heute im Schönberger Musiksommer auftritt. Das Trio spielt seit mehr als 15 Jahren auf Festivals in ganz Deutschland. Es hat mehrere CDs eingespielt.

Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich, die um 19.30 Uhr öffnet. Sie kosten zehn Euro. Kinder frei.

Straßensperrungen und Parkmöglichkeiten

Ab Freitag 8 Uhr bis kommenden Montag 6 Uhr sind wegen des Aufbaus, Programms und Abbaus des Stadtfestes in Schönberg der Markt, der obere Teil der Fritz-Reuter-Straße und die Straße Am Kalten Damm bis vor die Einmündung der Amtsstraße für den Autoverkehr gesperrt.

Ab Freitag 15 Uhr ist zusätzlich die Lübecker Straße von der Einmündung der Amtsstraße bis vor die Einfahrt der Bäckerei Schwabe nicht mehr zu befahren. Die Bäckerei bleibt nach Auskunft der Organisatoren erreichbar.

Das Parkdeck im Zentrum von Schönberg und die dahinter liegenden Parkplätze zu ebener Erde bleiben ebenfalls erreichbar. Sie können von der Fritz-Reuter-Straße aus angefahren werden. Weitere Parkplätze stehen unter anderem am Palmbergstadion und, in sehr begrenzter Zahl, am Bahnhof zur Verfügung.

jl Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Poel/Wismar

Region feiert den Sommer, das Theater, das Mittelalter und die Romantik

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.