Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Schuldenfreie Gemeinde ist arm dran

Roduchelstorf Schuldenfreie Gemeinde ist arm dran

Sparsam und defizitär: Roduchelstorf kommt mit den Einnahmen nicht mehr aus.

Roduchelstorf. Die Gemeinde Roduchelstorf ist ein Musterbeispiel für die hoffnungslose finanzielle Lage kleiner Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern: Sie hat kein Auskommen mehr mit dem Einkommen, obwohl sie sich gänzlich frei von Schulden gehalten hat, sparsam wirtschaftet und weniger als 1000 Euro für Leistungen ausgibt, zu denen sie nicht durch Gesetze oder Verordnungen gezwungen ist.

„Es reicht für die Gemeinde Roduchelstorf hinten und vorne nicht“, sagt Sylvia Liedtke, Mitarbeiterin der Amtsverwaltung Schönberger Land. Nach Auskunft der Kämmerein weist der diesjährige Haushaltsplan der 240 Einwohner zählenden Gemeinden einen Fehlbedarf von rund 61 000 Euro aus.

Den Haushalt und ein Haushaltssicherungskonzept für 2013 mussten die Roduchelstorfer Gemeindevertreter nun wohl oder übel beschließen. „Was passiert, wenn man es nicht macht, haben wir ja bei Groß

Siemz gesehen“, sagt Frank Lehmann, leitender Verwaltungsbeamter des Amtes Schönberger Land. Die Gemeindevertreter in der Nachbarkommune hatten sich im vorigen Jahr konsequent geweigert, ein Haushaltssicherungskonzept zu beschließen — um klar zu machen, dass sie sich von oben entmachtet fühlen. Am Ende drohte ihnen eine Ersatzvornahme und das Einsetzen eines externen Bevollmächtigten. Diesem Druck gaben die Siemzer im vergangenen Monat mit dem Beschluss des Haushaltssicherungskonzeptes nach.

Ihre Kollegen in Roduchelstorf trifft das Defizit nicht unerwartet. „Was unter dem Strich herausgekommen ist, war zu erwarten“, sagt der Gemeindevertreter Matthias Jörke (Wählergemeinschaft Roduchelstorf und Cordshagen, WRC). Seit dem vorigen Jahr sind die Kommunalpolitiker in Roduchelstorf finanziellen Kummer gewohnt. Im September 2012 mussten sie erstmals einen Haushaltplan mit Defizit beschließen.

Was nun? Die Grund- und Gewerbesteuern erhöhen? Das würde bei weitem nicht reichen. 3900 Euro brächte das Anheben auf den Landesdurchschnitt. Alle bisherigen freiwilligen Leistungen streichen? Das waren in Roduchelstorf bislang nur 500 Euro für die Senioren und 200 Euro für die Kameradschaftskasse der Brandschützer. „Das wollen wir den Rentnern und der Feuerwehr gönnen“, sagt Reny Nieland (WRC). Die Finanznot hat andere Ursachen. 111 300 Euro an Schlüsselzuweisung zahlte das Land in 2009 an Roduchelstorf, jetzt sind es nur noch 80 100 Euro. Aus der Einkommenssteuer bekommt die Gemeinde in diesem Jahr rund 44 400 Euro. Zusammen mit der Schlüsselzuweisung reicht dieses Geld nicht einmal, um Kreisumlage, Amtsumlage, Schullastenausgleich an die Stadt Schönberg und Kitabeiträge zu begleichen.

Es reicht für die Gemeinde Roduchelstorf hinten und vorne nicht.“Sylvia Liedtke, Kämmerei Schönberger Land

Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Roduchelstorf

Obwohl die 240-Einwohner-Gemeinde Roduchelstorf (Nordwestmecklenburg) sparsam wirtschaftet zehren Kreisumlage, Amtsumlage, Schullastenausgleich und Kitabeiträge am Haushalt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.