Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Sonnige Saisonbilanz

Schönberg Sonnige Saisonbilanz

2016 haben deutlich mehr Kinder und Erwachsene das Naturbad in Schönberg besucht als in den Vorjahren

Schönberg. Aufwärtstrend beim Naturbad in Schönberg: 8717 Besucher hat der Verein „Badeteich Schönberg“ in der heute zu Ende gehenden Saison gezählt – und damit deutlich mehr als in den Vorjahren. 2013 waren es 6700, 2014 knapp 7000, ein Jahr später 6800. „Das ist schon erfreulich“, sagt der Vorsitzende Michael Heinze.

Mehr Besucher – das bedeutet für den gemeinnützigen Betreiberverein, dass mehr Geld in seine Kasse gespült wird. Finanzielle Sorgen hat er derzeit nicht. Die Eintrittspreise wird er im kommenden Jahr nach Michael Heinzes Auskunft sozial verträglich halten. Kinder werden weiterhin einen Euro zahlen, Erwachsene zwei.

„Ungefähr ein Viertel der Besucher sind Erwachsene, ein Viertel Jugendliche und zwei Viertel Kinder“, erläutert der Vorsitzende. Sie kämen nicht nur aus Schönberg und Umgebung. „Wir haben auch Stammgäste aus Rehna, Selmsdorf und Dassow“, sagt Michael Heinze. Hinzu kommen immer mehr Urlauber aus ganz Deutschland. Viele finden die Atmosphäre in dem idyllisch am Stadtrand gelegenen Naturbad entspannter als an vielen Badestränden oder sie lassen ihre kleinen Sprösslinge lieber im Kinderbereich in Schönberg zu Wasser als in den Fluten der Ostsee.

Sehr zupass kam dem Badeteichverein nach dem unbeständigen Sommer der außergewöhnlich sonnige und warme September. „Wir hatten in diesem Monat sehr viele Gäste durch das Wetter, das längere Zeit durchgehend warm war“, berichtet der Vorsitzende.

Ein Zeichen für eine zunehmende Beliebtheit des Naturbads in Schönberg ist auch der Tagesrekord der aktuellen Saison. Er liegt mit rund 500 Besuchern deutlich über der Marke von 2015, als der Verein maximal 300 Gäste zählte. „Wenn es richtig heiß ist, kommen sehr viele Besucher“, sagt Michael Heinze.

Steigender Beliebtheit erfreut sich nach Auskunft des Vorsitzenden auch die Piratenklause. Vermietet wird sie vorwiegend an Familien und Vereine, die feiern wollen.

Im Winter käme dem Badeteichverein Dauerfrost zugute. Wenn das Eis dick und fest ist, lädt er wieder zum Schlittschuhlaufen ein.

Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
„Dama“ kam aus dem Tierschutz zu Marina Krieg. Draußen sei „Dama“ manchmal in ihrer eigenen Welt und dann nicht mal ansprechbar, schreibt ihr Frauchen.

Zum Gewinnspiel zur Rassehundeausstellung in der Hansemesse haben die OZ per E-Mail und über Facebook viele Zuschriften erreicht – rührende und lustige Geschichten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.