Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Spenden sollen Reise und Spielplatz ermöglichen

Schönberg Spenden sollen Reise und Spielplatz ermöglichen

Sozialpädagogische Kinder- und Jugendgemeinschaft Schönberg erhält 2249 Euro von Regenbogen Pro Bonum-Stiftung und Edeka in Herrnburg

Voriger Artikel
Wald bei Waterfront unter Schutz
Nächster Artikel
Biermanns Ausbürgerung und die Reaktion

Die Teddyaktion war erfolgreich: Darüber freuen sich Jörg Reimers und Dietlinde Gohr von der sozialpädagogischen Einrichtung, Bewohner Luca Hildebrandt, Elke Wulf (Edeka), Bewohner Philip Keirat und Heike Mroczek (Edeka, v. l.).

Quelle: Foto: Jf

Schönberg. Freudige Nachricht für die Bewohner der sozialpädagogischen Kinder- und Jugendgemeinschaft Schönberg: Die Einrichtung der Jugendhilfe hat in den vergangenen Tagen zwei große Spenden erhalten. Überreicht bekam die Geschäftsführerin Dietlinde Gohr insgesamt 2249 Euro. „Das Geld hilft uns sehr“, sagte sie dankbar.

Spender waren die Regenbogen Pro Bonum-Stiftung und der Edeka in Herrnburg. Die Stiftung steuerte 1789 Euro bei. Sie war 2016 anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Regenbogen-Ferienanlagen in MV gegründet worden. Gäste, Lieferanten und Rüdiger Voßhall, Vorstand der Regenbogen AG, gaben Geld in den Spendentopf. Insgesamt waren so 6000 Euro zusammengekommen. Am Ende konnte im Internet darüber abgestimmt werden, wer die Zuwendungen bekommt und in welcher Höhe.

460 Euro hat die sozialpädagogische Einrichtung gestern von Edeka in Herrnburg erhalten. Zusammengekommen war das Geld durch die Aktion „Kleiner Teddy, große Hilfe“. In der dritten Januarwoche konnten Kunden einen Plüschteddy kaufen und selbst entscheiden, wie viel Geld sie dafür geben. 150 Teddys gingen über den Ladentisch.

Die Spenden will die sozialpädagogische Einrichtung für mehrere Zwecke nutzen. Vor allem eine Sache soll den Kindern und Jugendlichen, die dort leben, ermöglicht werden. „Wir wollen eine große Fahrt mit allen machen. Das haben wir vor vier Jahren letztmals getan – damals waren wir in Ungarn“, erklärte Rita Bumann, stellvertretende Geschäftsführerin. Auch ein Kindergartenplatz kann nun mitfinanziert werden. Außerdem wünschen sich die Kinder im Innenhof des Hauses einen Spielplatz.

Die Einrichtung kümmert sich seit 1993 um junge Menschen, die zu Hause nicht mehr leben können. Gründe können Gewalt oder Alkohol sein. „Es gibt drei stationäre Wohngruppen, in denen jeweils neun Kinder rund um die Uhr betreut werden“, so Rita Bumann. Dazu gibt es eine Tagesgruppe, deren Teilnehmer abends wieder nach Hause gehen. „Außerdem haben wir drei Wohnungen in Grevesmühlen, in denen wir Jugendliche auf die Selbstständigkeit vorbereiten“, berichtete Bumann. Derzeit sind Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 18 Jahren in Schönberg untergebracht – auch begleitete Flüchtlinge aus Eritrea, Ghana, Ägypten, Syrien und Afghanistan. Daniel Heidmann/Jana Franke

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Nachdem die Zöllner zwei Personen ohne Papiere aufgegriffen haben, halten sie sie im Einsatzfahrzeug fest, um sie danach zur Bundespolizei nach Stralsund zu fahren.

Zöllner suchen im Raum Greifswald nach illegal Beschäftigten – und werden sofort fündig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.