Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Sport in Hallen wird teurer

Wahrsow/Herrnburg Sport in Hallen wird teurer

Vereine müssen 20 Prozent mehr zahlen / Betroffene reagieren unterschiedlich

Voriger Artikel
Jugend und Bücherei in Warteschleife
Nächster Artikel
Brandschützer erhöhen ihre Schlagkraft

Die im Oktober 2009 eröffnete Sporthalle in Wahrsow ist die größte der Gemeinde Lüdersdorf. Ihr Bau kostete 2,85 Millionen Euro. FOTO: JÜRGEN LENZ

Wahrsow/Herrnburg. Vereine müssen künftig 20 Prozent mehr zahlen, wenn sie die Sporthallen in Herrnburg und Wahrsow nutzen. So hat es eine Mehrheit der Lüdersdorfer Gemeindevertretung beschlossen. Von der Erhöhung besonders betroffen sind der Verein „Sport und Freizeit Herrnburg“ (SFH) und der „Bushido Sportverein Wahrsow. „Die Erhöhung ist schon ein ganz schöner Schlag“, sagte gestern die kommissarische Vorsitzende des SFH, Katja Schümann. Der Vorstand werde in Kürze über die Erhöhung sprechen. Klar sei: „Wir sind davon nicht gerade begeistert.“

„Die Erhöhung ist schon ein ganz schöner Schlag.Katja Schümann, amtierende Vorsitzende des Vereins „Sport und Freizeit Herrnburg“

Ähnlich äußerte sich gestern Kai Lieweke, Vorsitzender des „Bushido Sportvereins Wahrsow“. Er sagte: „Begeistert bin ich nicht.“ Lieweke erklärte aber auch: „Wenn die Gemeinde sagt ,es ist so’, dann wird es gemacht.“

Bisher zahlten ortsansässige Vereine pro Hallenfeld und Stunde zehn Euro für Erwachsenensport sowie fünf Euro für Kinder- und Jugendsport. Künftig werden zwölf Euro beziehungsweise sechs Euro fällig. Dafür stimmten elf Mitglieder aus den Fraktionen von CDU, SPD und Linken. Die drei Gemeindevertreter der Wählergemeinschaft „Bürger für Lüdersdorf“ (BFS) votierten dagegen. Bernhard Strutz (BFS) erläuterte zuvor: „Wir sollten die Arbeit der Vereine würdigen und nicht erhöhen.“ Auf einen Hinweis von Harald Schulz (SPD), dass ortsansässige Vereine in Schönberg mehr zahlen, nämlich 15 Euro für Erwachsene und 7,50 Euro für Kinder und Jugendliche, entgegnete Magitta Koppe (BFS): „Ich mag nicht so gern den Vergleich mit anderen Gemeinden. Bei uns sind viel mehr Kinder und Jugendliche.“

Mitglieder der CDU-Fraktion argumentierten, es sei schon eine Wertschätzung, dass Vereine nur einen kleinen Teil der Kosten tragen müssen. Zudem würden die Entgelte erstmals nach fünf Jahren „angepasst“. Stefanie Mansdorf (SPD-Fraktion) hob hervor: „Wir wollen die Vereine weiterunterstützen.“ Anlass für die Diskussion über die Höhe der Entgelte: die Einstellung einer Hallenaufsicht in Wahrsow. Sie wurde nach Angaben des Amtes Schönberger Land notwendig, „da in der Halle vermehrt Schäden und Mängel festgestellt wurden“. Sigrid Sandmann (Die Linke) erläuterte: „Als Gemeinde war man schon erbost darüber, was da passiert ist.“

Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Die Grimmener Landfrauen und ihre Gäste mussten kräftig anpacken bei der Baumpflanz-Aktion im Stadtpark.

Landfrauenverein Grimmen pflanzte „Baum des Jahres“ anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.