Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Tierisch-Menschliches und Mecklenburgs letzte Mohikaner

Schönberg Tierisch-Menschliches und Mecklenburgs letzte Mohikaner

Das Volkskundemuseum in Schönberg und der Heimatbund laden zu einer Reihe von Veranstaltungen ein / Sie startet morgen mit einer musikalischen Betrachtung

Schönberg. Das Volkskundemuseum in Schönberg und der Heimatbund für das Fürstentum Ratzeburg laden im Herbst zu einer Reihe von Veranstaltungen ins Koch’sche Haus, Am Markt 1, ein. Die Reihe beginnt morgen um 19 Uhr mit einer musikalischen Betrachtung unter dem Titel „Tierisch-menschliche Geschichten“. Die in Grieben aufgewachsene Cellistin Karin Liersch hat ihre Familienerlebnisse mit Tieren in eine lyrische Form gebracht und untermalt dies musikalisch. Das Programm der Musikerin aus Rehna dauert etwa eine Stunde.

„Der Tracht treu geblieben – oder die letzten Mohikaner Mecklenburgs“, lautet der Titel eines Lichbildervortrags, den der Schönberger Museumsleiter Olaf Both am Donnerstag, dem 3. November, ab 19 Uhr hält. Er führt in die Thematik Tracht ein und beleuchtet die Funktion von Kleidung näher. Both erläutert: „Dabei bleibt das Territorium scharf umrissen, denn nur im früheren Amt Rehna ist für Mecklenburg ein Tragen der traditionellen Kleidung bis in die Zeit des Ersten Weltkrieges verbürgt.“ Mehr als einhundert Fotografien seien in privaten Haushalten gesammelt worden und zeigen, obwohl in Schwarz-Weiß, ein buntes Bild der Bekleidungssituation. „Gerade für Menschen, die sich fragen, ob, wann und warum Tracht bedeutend war oder was ihre Faszination ausmacht, ist dieser Vortrag ein Muss“, erläutert der Museumschef.

Am Donnerstag, dem 10. November, folgt ab 19 Uhr „Plattdütsch in’t Museum von und mit Kurt Stamer“. In gewohnter Manier bereitet der Heimatbund plattdeutsche Lesungen in der winterlichen Jahreshälfte vor. Er erläutert: „Kurt Stamer aus Boltenhagen war bereits vor zwei Jahren Gast im Museum und hatte die Zuhörer auf seine eigene Reise mitreißen können.“ Das Vorgelesene berge neben rezitierten Texten von Tarnow oder Reuter auch viel aus der eigenen Feder. Das könnten auch die Nicht-Platt-Schnacker gut verstehen.

Ein Klönabend beginnt am Donnerstag, dem 17. November, um 19 Uhr. Dann lädt der Heimatbund zum Unterhalten und Austausch von Ideen ein.

Für einen adventlichen Nachmittag öffnet das Museum am Donnerstag, dem 1. Dezember, um 15 Uhr. Wie in den vergangen Jahren, laden das Museum und der Heimatbund ein, bei Gebäck und Glühwein oder Kaffee weihnachtliche Musik zu hören und sich etwas vorlesen zu lassen. Vorleser sind willkommen. Das Vorgebrachte sollte zur Adventszeit passen.

Eintritt zu allen Veranstaltungen frei. Um eine Spende wird gebeten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Leserforum
Markus Juhls (v.r.) von der AOK Nordost, Notar Thomas Lemcke und weitere Experten beantworteten die Fragen der Besucher - hier in Greifswald.

Ein Pflegefall kann jederzeit eintreten. Hilfe bieten die Pflegestützpunkte im Land an. Wichtig ist, dass die Angehörigen über eine Vorsorgevollmacht verfügen.

mehr
Mehr aus Schönberg
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.