Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Schritt für Schritt zum (Tanz-)Erfolg

Boltenhagen Schritt für Schritt zum (Tanz-)Erfolg

„Die Musik geht ins Blut. Sie macht Lust auf mehr“, sagte Hilke Kiehn strahlend. Die 57-Jährige aus Büchen tanzte mit ihrem Mann Thilo (56) gerade in der Veranstaltungsscheune ...

Voriger Artikel
Männer an den Herd
Nächster Artikel
Nach Beschwerden wird ein Gehweg gebaut

Das Schweriner Ehepaar Janin (33) und Jörgen Ruminski (39) lässt sich von Tanzlehrerin Julia Schlebusch (23, r.) im John-Brinckman-Hotel Schrittfolge und Bewegungen des Disco-Fox erklären.

Quelle: Fotos: Dirk Hoffmann

Boltenhagen. „Die Musik geht ins Blut. Sie macht Lust auf mehr“, sagte Hilke Kiehn strahlend. Die 57-Jährige aus Büchen tanzte mit ihrem Mann Thilo (56) gerade in der Veranstaltungsscheune der Weißen Wiek zu einem der bekannten Songs von Simply Red. Beide waren begeistert und bereuten es nicht, für das am Wochenende in mehreren Lokalitäten veranstaltete Tanzfestival nach Boltenhagen gekommen zu sein.

OZ-Bild

„Die Musik geht ins Blut. Sie macht Lust auf mehr“, sagte Hilke Kiehn strahlend. Die 57-Jährige aus Büchen tanzte mit ihrem Mann Thilo (56) gerade in der Veranstaltungsscheune ...

Zur Bildergalerie

Mit der Resonanz sind wir sehr zufrieden.“Rike Bevers, Kurverwaltung

Marlene (58) und Hans-Joachim Schlebusch (63), die in Schwerin ein Tanzstudio betreiben, hatten das Paar aus Büchen und die anderen Teilnehmer zunächst auf die Feinheiten des Latein-Amerikanischen Tanzes hingewiesen. Beide freuten sich über den großen Zuspruch. „Wir haben steigende Teilnehmerzahlen“, meinte Hans-Joachim Schlebusch, der mit seiner Frau bereits zum vierten Mal und damit von Beginn an beim Tanzfestival dabei war. Am Sonnabend hatten sich zu ihrem Tanzkurs in zwei Durchgängen insgesamt 98 Frauen und Männer angemeldet, am Sonntag noch einmal 38 Personen.

So ganz nach dem Geschmack war das Tanzfestival auch für Grit Sabelus (46) und Peter Werner (47). Das Paar aus Hohenschönberg tanzt ohnehin gern und viel. Sabelus bietet selbst montags um 18.30 und 19.30 Uhr in Warnkenhagen Zumba-Kurse an. Im Kur- und Festsaal ließen sich die Hohenschönberger Schrittfolgen und Bewegungen des Salsa von dem Schweriner Tanzlehrer Joachim Schlebusch (27) erklären.

Lernen und Spaß haben, das wollten auch Brigitte und Eckhard Klempkow aus Pinnow. Neben Salsa nahmen sie auch an den Übungsstunden im Latein-Amerikanischen Tanz und dem Tango Argentino teil. „Dieser Tango ist seit 15 Jahren angesagt. Für ihn gibt es im Gegensatz zu dem europäischen Tango überall eine Plattform. Er ist auch viel geselliger“, so Tanzlehrer Volker Gösel (50). Hier gehe es nicht darum, Schritte auswendig zu lernen. Man solle sich auf seine eigenen Gefühle einlassen. Denn der Tango Argentino wäre ein leidenschaftlicher und gefühlvoller Tanz, wie er den Teilnehmern im Tarnewitzer Hof erklärte. Dazu wurde Musik aus den 1930er und 1940er Jahren aufgelegt. Das gefiel auch Heike (49) und Frank Asmus (58). Das Paar war extra aus Berlin zum Tanzfestival nach Boltenhagen angereist. „Das ist schon eine tolle Sache“, wie die Hauptstädter meinten, die sich auch noch beim Salsa-Kurs im Kur- und Festsaal eingetragen hatten.

Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, Boltenhagen bot am Wochenenden allen, die Lust am Tanzen verspüren, Gelegenheit dazu. Wer wollte, konnte zum Beispiel im Hotel „John Brinckman“ unter der Anleitung von Julia Schlebusch (23) gleich mehrere Tanzformen wie den Disco-Fox oder Walzer lernen.

„Mit der Resonanz sind wir sehr zufrieden“, zog Rike Bevers von der Boltenhagener Kurverwaltung ein positives Fazit. Mehr als 500 Anmeldungen gab es. Die Tanzparty am Sonnabendabend in der Veranstaltungsscheune war schon mehrere Tage zuvor ausverkauft. Nach dem Erfolg soll am 11. und 12. März 2017 das 5. Tanzfestival in Boltenhagen stattfinden.

Von Dirk Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.