Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Schüler greifen Filmideen aus dem realen Leben auf

Grevesmühlen Schüler greifen Filmideen aus dem realen Leben auf

Jedes Jahr entstehen im Kinder- und Jugendfilmstudio in Grevesmühlen mehrere Filme / Sie werden während einer öffentlichen Premiere im Rathaussaal vorgestellt

Voriger Artikel
Spiel, Sport und Spaß im Herbst am Strand
Nächster Artikel
Gemeinde blockt neue Ferienwohnungen

Die Filmaufnahmen werden ganz professionell am Computer geschnitten. Laura Möller kennt sich damit aus.

Grevesmühlen. Die Idee zu ihrem Film holten sich Laura Möller und ihre Mitstreiter im Kinder- und Jugendfilmstudio in Grevesmühlen aus der realen Welt. „Es werden andauernd Personen in der Öffentlichkeit verletzt und es gibt kaum Leute, die bereit sind zu helfen“, erklärt die 16-Jährige. Der aktuelle Streifen „Die Parabel vom barmherzigen Samariter“

OZ-Bild

Jedes Jahr entstehen im Kinder- und Jugendfilmstudio in Grevesmühlen mehrere Filme / Sie werden während einer öffentlichen Premiere im Rathaussaal vorgestellt

Zur Bildergalerie

erzählt von eben dieser Misere: Eine Person wird auf offener Straße zusammengeschlagen. Passanten schauen weg und gehen weiter. Schließlich entscheidet sich ein Mann, der am Boden liegenden Person zu helfen und sie ins Krankenhaus zu bringen, aber jede Hilfe kommt zu spät. Die Umsetzung dieser Filmidee brachte die Darsteller an ihre Grenzen und auch zum Nachdenken.

Bereits seit 64 Jahren gibt es das Kinder- und Jugendfilmstudio in Grevesmühlen. Fast genauso lange versuchen sich Schüler am Drehen, Schauspielern und Schneiden – so auch die Donnerstagsgruppe, die aus Michelle Marie Koch und Anna Sophie Thiede von der Regionalen Schule „Am Wasserturm“ in Grevesmühlen, Laura Möller vom Gymnasium „Am Tannenberg“ sowie aus zwei Schülern aus der Mosaikschule in Grevesmühlen besteht. In ihrem aktuellen Film greifen auch sie auf die Realität zurück: Es geht um ein Internetspiel, auf das sich die Kinder einlassen. Zuerst müssen sie meist lustige Aufgaben erledigen. Dann kippt die Stimmung und sie begeben sich in Gefahr.

Alle Filmideen fallen der Gruppe meist spontan ein. Es sind entweder Geschichten aus dem wahren Leben oder sie sind frei erfunden. Danach wird die Geschichte zusammen mit Gruppenleiter Jan Kadura ausgebaut, der dann die Rollen verteilt. „Egal, ob vor oder hinter der Kamera, den Jugendlichen macht es einfach Spaß kreativ zu sein. Wir überlegen uns den Verlauf des Films und beginnen dann auch schon mit den Aufnahmen“, erklärt der 50-Jährige. „Es macht uns so viel Freude, immer wieder neue Geschichten zu erfinden und aus diesen einen richtigen Film zu machen“, stimmt Michelle mit ein.

Die Gruppe dreht nicht nur die Filme, sondern sie bearbeitet und schneidet sie auch am PC, was mitunter viel Arbeit bedeutet. Den richtigen Schnitt setzen, alles aneinandersetzen und hier und dort noch einmal vertonen.

Alle Filme des Kinder- und Jugendfilmstudios werden während der Filmpremiere im Januar 2017 zu sehen sein, die traditionell im Rathaussaal stattfindet und immer sehr gut besucht ist. In einem Jahr entstehen etwa sechs bis acht Filme, die der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Zahlen und Fakten

Das heutige Kinder- und Jugendfilmstudio wurde 1952 von Horst Meyer, dem damaligen Landfilmvorführer der Kreisbildstelle, als Pionierfilmstudio gegründet.

Mehrere im Pionierfilmstudio entstandene Werke waren national und international erfolgreich.

1990 wurde aus dem Pionierfilmstudio das Kinder- und Jugendfilmstudio. Ab dem Zeitpunkt wurde auch die Technik eine andere: das Video hielt Einzug. Mittlerweile ist auch das wieder unmodern. Heute läuft vieles digital.

Kontakt: ☎ 03881/22 03

Anna Sophie Thiede

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.