Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Seehunde mögen die Wismarbucht
Mecklenburg Grevesmühlen Seehunde mögen die Wismarbucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 20.08.2016
Seehunde halten sich gerne an der Sandbank Lieps in der Ostsee vor Boltenhagen und Wismar auf. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Boltenhagen

Seehunde fühlen sich in der Wismarbucht vor der Hansestadt und dem Ostseebad Boltenhagen offenbar wohl. In den vergangenen Jahren wurden sie immer häufiger beobachtet, vor allem an der Sandbank Lieps vor der Halbinsel Tarnewitz. Seit die Zahl der Seehunde dort wächst, fährt das Ausflugsschiff „MS Seebär“ fast täglich Neugierige aufs Meer in die Nähe der Sandbank, um diese Raubtiere der Ostsee zu beobachten.

Etwa 40 Fahrgäste hatten jetzt aber Pech. Als sie nach etwa 20 Minuten Fahrt an der Sandbank Lieps ankamen, saßen auf einer Hälfte des sandigen Streifens zwar hunderte Kormorane, von Seehunden war aber keine Spur. „Ich vermute stark, dass kurz vor unserer Ankunft ein Seeadler hier war, Beute geschlagen und dabei auch die Seehunde verscheucht hat“, erklärt Marco Weisse, Kapitän der „MS Seebär“. Er beobachtet sonst mindestens zwei, meistens bis zu 25 Seehunde und auch manchmal ein paar Kegelrobben. Die Zahl der Tiere habe sich über die Jahre gesteigert, im Oktober habe er bei 60 Tieren aufgehört zu zählen.

Ob sich auf der Sandbank Lieps immer die selben Tiere tummeln, ist nicht genau bekannt. Daher will eine Wissenschaftlerin eine Doktorarbeit über die Ostsee-Seehunde schreiben.

Malte Behnk

Mehr zum Thema

Noch bis zum Ende des Sommers ist es möglich, mit dem Flyboard am Zinnowitzer Strand abzuheben

16.08.2016
Rügen Lauterbach/Stralsund - Buckelwal taucht vor Rügen auf

Der Meerriese scheint sich bei Lauterbach wohlzufühlen. Seit knapp drei Wochen zieht der Säuger im Greifswalder Bodden seine Bahnen.

16.08.2016

Die drei wichtigsten Einschatzschiffe der Bundespolizei auf der Ostsee müssen dringend ausgetauscht werden - darunter auch die „Bredstedt“ aus Warnemünde. Um den 160-Millionen-Auftrag für neue Patrouillenboote bewirbt sich auch die Wolgaster Werft.

17.08.2016

Das Pressehaus lädt am Mittwoch zu einer Ausstellung mit Fotos von Karl-Ernst Schmidt

19.08.2016

Premiere von „Ritter, Tod und Teufel“ am 7. September in Gressow – Weitere Aufführungen in Klütz und Schönberg

19.08.2016

Das Pressehaus in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) lädt am Mittwoch, dem 24. August, zu einer Ausstellung mit Fotos von Karl-Ernst Schmidt. Gezeigt werden zahlreiche Aufnahmen aus den vergangenen 50 Jahren im Foyer des Vereinshauses.

19.08.2016
Anzeige