Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Senioren fordern Politiker zu mehr Miteinander auf
Mecklenburg Grevesmühlen Senioren fordern Politiker zu mehr Miteinander auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 16.02.2018
Die Gemeinde Ostseebad Boltenhagen hat in den zurückliegenden Jahren schon für einige Paukenschläge in der Kommunalpolitik gesorgt. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Boltenhagen

Die zwischenzeitliche Entlassung von Kurdirektorin Claudia Hörl im Jahr 2012, der Rücktritt von Gemeindevertreter Kai Dunkelmann 2016 oder der Eklat um die vorzeitig abgebrochene Sitzung der Abgeordneten Mitte Januar: Im Ostseebad Boltenhagen (Nordwestmecklenburg) haben sich in den zurückliegenden Jahren schon einige politische Possen abgespielt.

Bei den Senioren im Ort sorgen derartige Eskapaden der Kommunalvertreter nur noch für großes Kopfschütteln. „Es geht so nicht weiter“, meint beispielsweise Gisela Günther. Die 77-Jährige ist selbst noch Mitglied im Boltenhagener Sozialausschuss. Und sie betont: „So schlimm war es früher nicht. Der Umgangston muss sich dringend ändern.“ Ein großer Kritikpunkt bei den Senioren: die privaten Fehden zwischen den Politikern. In Zukunft müsse es mehr Miteinander geben.

Bürgermeister Christian Schmiedeberg weiß um die zwischenmenschlichen Gräben, die es seit einigen Jahren in Boltenhagen gibt. Doch: „Debatten gehören zum politischen Alltag dazu. Für mich ist das alles nicht so tragisch.“

Heidmann Daniel

Der Greifswalder FC, SV Pastow, SV Görmin und die Maurine-Kicker sind im Einsatz.

19.02.2018

Die Polizei sucht nach Hinweisen im Zusammenhang mit einer Einbruchsserie in Kleingärten in Grevesmühlen. Offiziell gemeldet sind acht Fälle, die Dunkelziffer dürfte deutlich darüber liegen.

16.02.2018

Kreistag in Nordwestmecklenburg wird kommende Woche über eine Änderung der Abfallsatzung entscheiden.

14.02.2018
Anzeige