Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Siegertrophäen der Schwedenkopfregatta bleiben in Wismar
Mecklenburg Grevesmühlen Siegertrophäen der Schwedenkopfregatta bleiben in Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.08.2016

Die Siegertrophäen, Schwedenkopfbüsten in verschiedenen Größen, bleiben auch bei der 24. Regatta in Wismar. Die größte ersegelte sich Hendrik Satow mit der Crew seiner „I Kuh“, einer Hanse 370 Yacht. Die Freude war wieder groß, obwohl es nicht der erste Sieg war. „Wie viele Trophäen ich bereits in meiner Seglerecke stehen habe, weiß ich nicht genau, auf jeden Fall einige“, sagte das langjährige Mitglied des Wismarer Segelvereins (WSV).

Einen zweiten Platz erreichte die vierköpfige Crewfamilie von Andre Winkler (Yachtclub) mit der „Illusion“ der IF-Yachtklasse. Eigner des Bootes ist Jan Innecken (ebenfalls Yachtclub). Er stellte es kurzfristig seinem Seglerkameraden und Freund Winkler zur Verfügung und heuerte deshalb auf der „Asterix“, Typ Atlantic 31, von Eigner Hans Wulf als Mitsegler an. Ironie des Schicksals: Er musste zusehen, wie sein verborgtes Boot knapp vor ihnen die Zielmarke erreichte. Das sorgte noch auf der Seglerparty für Schmunzeln, als Innecken an Stelle seines bei der Siegerehrung verhinderten Skipper Wulf den Pokal des Drittplatzierten entgegen nahm. Freude und Enthusiasmus am sportlichen Wettkampf ließ sich Innecken dennoch nicht nehmen: „Es war eine schöne Wettfahrt, das Wetter passte, der Wind war gut. Jetzt feiern wir hier im Brauhaus am Lohberg und damit ist auch diesmal alles klar.“

Schlag 11 Uhr war am Sonnabend der Regattastart erfolgt. Für Regattaleiter Michael Geist allerdings keine leichte Aufgabe, sich mit seinem Mini-Signalhorn aus der Druckluftdose gegen die seewärts ballernden Salutkanoniere des Schwedenfestes Gehör zu verschaffen. Dennoch klappte der Start perfekt. Das Fazit des Regattaleiters: „Gutes Segelwetter, ein gelungener Start und richtig gute Stimmung beim fairen, sportlichen Wettstreit – und dank dem Engagement etlicher Mitstreiter ein netter Seglerabend und damit eine rundum gelungene Veranstaltung.“ Alle Teilnehmer haben die Regattavorgabe von 23 Seemeilen voll abgesegelt. Um 16.15 Uhr erfolgte der letzte Zieleinlauf.

„Beim Start hatte der Wind mal kurz Pause gemacht, doch dann ging es ganz gut“, stellte Skipper Walter Schultz fest. Der 77-jährige WSV-Segler ist einer der aktivsten Segel-Senioren und mit ungebrochener Leidenschaft.

Lob für die seit 24 Jahren ausgesegelte Regatta des Club-Maritim kam von den Ehrengästen, dem Bundestagsabgeordneten Frank Junge und Wismars Amtsleiterin Edelgard Scheidt, die die Preise übergaben.

Hans-Joachim Zeigert

Moped- und Motorradfahren wird beliebter im Landkreis. Rund 47 Krafträder pro 1000 Einwohner gibt es derzeit in Nordwestmecklenburg. Oder in absoluten Zahlen: 7285 Maschinen.

22.08.2016

Schwedenfest in Wismar lockte an drei Tagen tausende Besucher in die Hansestadt / Stadtwette wurde gewonnen

22.08.2016

Im Robbenforschungszentrum Hohe Düne sehen Besucher den Forschern bei der Arbeit zu / Gäste dürfen die Tiere streicheln und mit ihnen schwimmen

22.08.2016
Anzeige