Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Solar-Wohnpark soll 2018 fertig sein
Mecklenburg Grevesmühlen Solar-Wohnpark soll 2018 fertig sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:48 01.07.2016
Die Fläche neben dem Amtsgericht soll bebaut werden. Quelle: Mark Wegener
Anzeige
Grevesmühlen

Ideen, Konzepte und Planungen gab es reichlich in den vergangenen Jahren für den ehemaligen Diamant-Industrie-Standort im Zentrum von Grevesmühlen. Zu DDR-Zeiten hatten dort Hunderte Frauen Kleidung für den Export genäht, später richteten dort Vereine und Parteien ihre Büros ein. Vor vier Jahren schließlich wurde der Komplex abgerissen, um einem Wohnpark Platz zu machen. Doch mehrere Versuche, Eigentumswohnungen dort zu errichten, scheiterten entweder am Votum der Stadtvertreter oder an der fehlenden Finanzierung.

Nun allerdings sollen diese Hürde allesamt übersprungen sein, wie Ursula Arndt aus München, die für die Vermarktung verantwortlich zeichnet, betont. „In diesem Jahr geht es los, 2018 wollen wir fertig sein“, sagt die Unternehmerin. Ein zweistelliger Millionenbetrag soll in das Projekt fließen, das aus vier sogenannten Punkthäusern mit jeweils zwölf Eigentumswohnungen (Zwei-Raum-Wohnungen) besteht, sowie zwei Konzepthäusern, die vom Mecklenburgischen Pflegedienst betrieben werden. Das jetzt präsentierte Konzept ist ein Kompromiss aus den Ideen der vergangenen Jahre. Denn der Ursprung war eine reines Wohngebiet mit Eigentumswohnungen.

Michael Prochnow

Am 9. und 10. Juli planen Firmeninhaber mehrere Aktionen / Große Modellbauausstellung im MEZ

30.06.2016

Für strahlende Kinderaugen sorgten Emanuel Becker und seine Frau Caroline aus Stove bei ihren Spontan-Besuch in Lancken-Granitz auf der Insel Rügen.

30.06.2016

Dadurch soll das Sicherheitsgefühl in der Hansestadt steigen / Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) sieht keine Möglichkeit für die Umsetzung / Bürgerschaft diskutiert heute darüber

30.06.2016
Anzeige